"Last Sons of America"- auch Peter Dinklage macht jetzt einen Netflix-Film

Cover von "Last Sons of America" Foto: Netflix

Das "Game of Thrones" geht unaufhaltsam seiner finalen Staffel entgegen und wir wagen mal einen Tipp darauf, wie es ausgeht: Wer auch immer noch sterben wird- Tyrion Lannister überlebt bis zum Schluss. Er ist einfach so.

Auch Peter Dinklage, der ihn so überzeugend darstellt, ist schon wieder gut im Geschäft. "Last Sons of America", so heißt sein neuer Film. Als Waffen schmiedender Zwergenkönig war er ja sogar im "Infinity War" der Superhelden dabei und nun hat er wohl wieder für größere Rollen Zeit. Netflix liebt die Apokalypse- und Comics natürlich auch. "Last Sons of America" von Matthew Dow Smith und Phillip Kennedy Johnson ist so eine erfolgreiche "Graphic Novel" und Netflix macht daraus nun einen Film. Da war für Tyrion sogar eine Hauptrolle drin.

In nicht allzu ferner Zukunft können Amerikaner keine Kinder mehr bekommen und Kinder sind auf der ganzen Welt zu einem kostbaren Gut geworden. Die Brüder Jackie und Julian (Dinklage) agieren als Adoptionsagenten in Kolumbien und schließen Vereinbarungen mit Familien, die ihre Kinder für ein vermutlich besseres Leben in Amerika aufgeben wollen. Als sich die Brüder plötzlich mit dem Rücken an der Wand wiederfinden, macht Jackie einen verhängnisvollen Fehler, der sie zu einem dunklen Geheimnis an der Wurzel des Status quo ihrer Welt führt- zu einem Geheimnis, viel dunkler als sie es vielleicht ertragen können...

Aber erst einmal muss Tyrion das "Game of Thrones" überstehen. Wie schon gesagt, wir setzen auf ihn. Er wird überleben- es sei denn, dass er in Rotwein ertrinkt. Die "Last Sons of America" kommen danach- wann genau sie zu sehen sind, hat Netflix noch nicht gesagt.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: