Der "Condor" fliegt für die Telekom und "MagentaTV"

Max Irons als "Joe Turner" in "Condor". Foto: Telekom

Es ist irgendwie etwas ruhig geworden um das exklusive, eigene Serienprogramm für "MagentaTV" seit dem Start von "Deutsch-Les-Landes", dem ersten "Telekom-Original". Das muss nichts bedeuten- zum Jahreswechsel hin gibt es in großen Firmen vielleicht auch Wichtigeres zu tun. Und seit dem 3. Januar ist ohne Vorankündigung mit "Condor" nun auch wieder eine interessante neue Serie dort plötzlich verfügbar. Es wird spannend sein, zu beobachten, ob auch die Telekom beim weltweiten Wettrüsten der Streaming-Angebote mit eigenem oder zumindest "exklusivem" Content im Jahr 2019 weiter mitspielt. Denn schließlich kostet das auch viel Geld- aber eine Alternative gibt es wohl nicht.

"Joe" oder "Joseph" Turner- da war doch mal was? Genau. Robert Redfort, der sich selbst aktuell mit 82 Jahren reif für die Rente fühlt, hat diesen CIA-Agenten auch schon gespielt. In "Die drei Tage des Condor" war der Hollywood-Superstar noch nicht mal 40, quasi noch jugendlich- ja so lang ist das her. Aber ein Farbfilm war es schon.

Die Geschichte entstammte dem Roman "Die 6 Tage des Condor" von James Grady. Keine Ahnung, warum es Redfort damals in drei Tagen erledigen sollte- die Story von James Grady ist aber, etwas modernisiert, auch heute noch für eine Serienvorlage gut. Joe Turner wird (Achtung, Spoiler!) nun auch noch länger als sechs Tage im Einsatz sein. Die Serie "Condor" ist ein "AT&T Original", wurde für Turners "Audience"-Network produziert und eine zweite Staffel ist bereits fest bestellt. Bevor die neue Streaming-Plattform von WarnerMedia uns erreicht, wird sicher noch einige Zeit vergehen. Der Weg zu den Streaming-Rechten für die Telekom war anscheinend frei.

Das modernisierte Update der Story beinhaltet die gleichen spannenden Themen wie das Original- internationalen Terrorismus und eine Verschwörung innerhalb einer Regierungsbehörde. Zum hochkarätigen Ensemble der Serien-Adaption zählen neben Max Irons ("The White Queen") in der Hauptrolle die Oscar-Preisträger William Hurt ("Goliath") und Mira Sorvino ("Geliebte Aphrodite").

Wer die Geschichte noch nicht kennt: CIA-Analyst Joe Turner steht schon immer in einem inneren Konflikt zu seiner Arbeit für den Nachrichtendienst. Eines Tages wird sein gesamtes Büro mit allen Mitarbeitern ermordet. Als einziger Überlebender gelingt es ihm zu flüchten. Unter Druck ist Joe gezwungen, neu zu definieren, wer er ist. Er erkennt, wozu er fähig ist, um die Wahrheit aufzudecken. Er muss eine Verschwörung stoppen, die das Leben von Millionen Menschen gefährdet. Was ein CIA-Analyst halt so tut.

Produziert wurde "Condor" von MGM und Skydance Television auf hohem Niveau. Dem US-Publikum hat der die Serie gefallen. Was will man mehr.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: