Der nächste Superheld muss gehen- auch für "Marvel's Luke Cage" ist bei Netflix Schluss

Finn Jones ("Iron Fist") und Mike Colter ("Luke Cage"). Foto: Netflix / David Lee

Ist man eigentlich noch ein Superheld, wenn man am Schluss verliert? In letzter Zeit passiert das ja häufiger. Die Avengers- nein, da warten wir mal noch ab, aber "Marvel's Iron Fist" hat erst kürzlich den Kampf um die dritte Staffel auf Netflix verloren. "Es ist allein unsere Entscheidung, was wir absetzen, und bisher sind wir mit der Performance der Serien sehr glücklich", so der Content-Chef von Netflix Ted Sarandos zum Thema Marvel-Serien bei der Vorstellung der Quartalszahlen des Streaming-Anbieters vor gerade einmal zwei Tagen. Und nun muss der nächste Superheld doch aufs Arbeitsamt.

"Leider wird 'Marvel's Luke Cage' nicht für eine dritte Staffel zurückkehren", so das Statement von Marvel und Netflix laut "Deadline", die die "Breaking News" zuerst bekannt machten. "Alle bei Marvel Television und Netflix sind dem engagierten Showrunner, den Autoren, der Besetzung und der Crew dankbar, die Harlem's Helden in den vergangenen zwei Staffeln zum Leben erweckt haben, und allen Fans, die die Serie unterstützten."

Das klingt so wie "wir wünschen Ihnen für ihre weitere berufliche Zukunft alles Gute". Eine weitere Begründung gab es jedenfalls bisher nicht. Besonders interessant ist, dass an den Drehbüchern für eine neuen Staffel "Luke Cage" schon seit Monaten gearbeitet wurde. Natürlich fangen nun überall die Spekulationen an.

Marvel-Serie seien sehr teuer und die Abruf-Performance des Superhelden Luke Cage reiche nicht aus, so heißt es da unter anderem. Oder: Den Drehbuchschreibern sei schlicht nichts wirklich Gescheites eingefallen. Wir wissen es nicht. Nur eines steht fest: Der abschließende Deal zwischen allen Beteiligten, zu denen in diesem Fall neben den Serienmachern und Netflix eben auch Marvel und damit Disney gehören- er blieb aus. Obwohl er beim Stand der Dinge fast nur noch Formsache war.

Es könnte natürlich sein, dass Verhandlungen, an denen Marvel und Netflix gleichzeitig beteiligt sind, aus Gründen mittlerweile komplizierter als früher sind. Wir wissen es nicht. Was wir wissen: "Marvel's Daredevil" hat es seit gestern bis in die Staffel drei geschafft.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: