Vom Kampf der Giganten: Tele 5 vs. YouTube

Willy Karma (l.) und Kai Blasberg (r.) zelebrieren gemeinsam den Ausstieg bei Youtube. Foto: obs / Tele 5

Dieser Sommer ist heiß. Sehr heiß. Und er wird immer noch heißer. Kein geringerer als Tele 5-Chef Kai Blasberg hat jetzt anscheinend die Schnauze voll und schlägt ohne jedes Erbarmen zurück.

Begonnen hat das hochsommerliche Drama mit einem "Strike". Übersetzen kann man das mit "Schlag", "Angriff" oder "Attacke". Inhaber eines YouTube-Kanals bekommen im Normalfall drei "Strikes", bevor YouTube ihnen dann die Videos abdreht und den Kanal sperrt. Das passiert einem, "wenn man gegen die Community-Richtlinien verstößt". Tele 5 hat für seinen Kanal von YouTube einen "Strike" erhalten, weil in einem Film-Trailer für einen Sekundenbruchteil eine nackte weibliche Brust zu sehen war.

Es wird nicht berichtet, wie schlimm die sommerliche Hitze in den Münchner Büros war, auch über die Leistungsfähigkeit der Klimaanlagen bei Tele 5 ist nichts bekannt. Aber dieses Mal wurde nicht medientypisch auf den Vorfall reagiert, aus Herzen wurden keine Mördergruben und Tele 5-Boss Kai Blasberg hat es nach eigenem Bekunden satt: "YouTube schaut bei geistigem Diebstahl zu, fördert ihn sogar. Über Gewalt wird hinweg gesehen, YouTube verweigert jegliche Verantwortung für die Inhalte auf der Plattform. Bei Sexualität jedoch erwacht dann die Moral. Das ist Prä-Faschismus und Zensur. Heute sind es Nippel, morgen rote Hosen und übermorgen irgendwas ... YouTube gaukelt uns vor, dass Zensur etwas Normales sei. Wir lassen uns das nicht mehr bieten."

Und jetzt? Jetzt ist es passiert. Die Mutter aller Schlachten  ist da.

Tele 5 nimmt ab sofort all seinen professionell und hochwertig produzierten Content von der Plattform. "Als TV-Sender und Rechte-Inhaber können wir Bewegtbild auf unserer eigenen Seite, wo wir die Kontrolle haben, wo wir die Regeln machen, viel besser einer Öffentlichkeit zugänglich machen, die das auch wertschätzt", so Kai Blasberg. Und er legt noch eine ordentliche Breitseite Richtung Silicon Valley nach: "Das einzige Video, dass wir bei YouTube lassen, ist das Musik-Video, 'YouTube Du Hure', dass ich mit Willy Karma produziert habe, einem Bruder im Geiste und ebenfalls Opfer der YouTube-Zensur. Das Video soll sich von dort unter dem Hashtag #youxit möglichst vielfach teilen. Das ist unser 'Strike', mit dem wir YouTube noch einmal ausnutzen, wie sie uns die letzten Jahre ausgenutzt haben, bevor wir selbst unseren Channel dort schließen."

Also: Hier ist das Video zum Tele 5 - "#youxit"- und wenn es nicht mehr hier ist, dann ist es vielleicht ja noch da.



Und noch ein klares Wort zum Abschied an YouTube von Kai Blasberg: "Wer zur Hölle glaubst Du zu sein? Du schwingst Dich zum Richter über Menschen auf und verseuchst deren Liebe mit Hass. Das Gegenteil von Liebe, Youtube, ist nicht Hass, sondern Gleichgültigkeit. Du bist ab heute für uns nicht mehr gültig. Und du bist uns gleich. Bye bye."

It es ein Youx oder ist es ernst? Wir werden das mit Spannung verfolgen. Bis zur Lösung dieser weltbewegenden Frage bietet Tele 5 auch sonst das exakt passende Programm. Ab Freitag ist schließlich wieder "SchleFaZ"-Zeit und es beginnt, tja- keine Ahnung was sich Rütten und Kalkofe bei der Auswahl gedacht haben...

Kommentare

Vielleicht auch interessant: