"Temptation Island": RTL und TV Now produzieren "gemeinsam". Führt das ins Paradies?

Foto: MG RTL D

Das passt. Aber wohl eher zum Beitrag "Strategisch unklar" von gestern als zu dieser plakativen RTL-Aussage: "Mit 'Temptation Island', der gemeinsamen Produktion von TV Now und RTL, wird das Video-on-Demand-Angebot der Mediengruppe RTL weiterhin offensiv bestückt. Damit soll das Vorhaben, vermehrt exklusive deutsche Eigen- und Auftragsproduktionen auch bei TV Now stattfinden zu lassen, weiter mit Inhalt gefüllt werden. Ziel ist es, TV Now zukünftig zu einem vollumfänglichen Video-on-Demand-Angebot für den deutschen Mainstream auszubauen."

Finde den Fehler- es ist nur ein kleines Wort. Es ist das Wort "auch".

RTL und TV Now suchen jedenfalls aktuell junge Paare, die ihre Beziehung "einem ultimativen Härtetest" unterziehen möchten sowie "attraktive Singles, die Lust auf Verführung" haben. Gebraucht werden die für die "neue gemeinsame Produktion" von RTL und TV Now "Temptation Island – Versuchung im Paradies". Schon das Wort "neu" ist eine gewagte Aussage. Das RealityTV-Konzept läuft zwischen Italien und USA rund um die Welt und sogar bei RTL selbst war es vor langer, langer Zeit ohne den englischen Titel-Teil schon einmal da.

Und darum geht es: Die Paare dürfen für zwei Wochen an einen exotischen, paradiesischen Ort in den Urlaub. Den werden sie jedoch getrennt voneinander in verschiedenen traumhaften Strand-Ressorts verbringen. Dort unter Palmen erwarten sie "heiße Singles", die ihr Bestes geben, um das Feuer der Versuchung zu entfachen. Attraktive Junggesellen werben um die vergebenen Damen und sexy Single-Frauen flirten mit den vergebenen Männern. Das traumhafte Leben in beiden Ressorts wird von wilden Parties, romantischen Abenteuern und aufregenden Dates bestimmt.

In regelmäßigen Abständen können alle Vergebenen bei einem großen Lagerfeuer per Video sehen, was ihre jeweiligen Partner mit den Singles und bei wilden Partynächten in den Ressorts erleben. Also so etwas wie ein Beziehungs-Härtetest. Für manche werden diese Videos eine Erleichterung sein, für andere werden sie Misstrauen, Eifersucht und sofortige Rachegelüste wecken. Und genau so soll es wohl auch sein.

Nach zwei Wochen steht dann das Wiedersehen der Paare an. Schließen sie ihren Partner wieder in die Arme oder wird es Zeit für emotionale Erklärungen und bittere Vorwürfe? Hält ihre Beziehung der Versuchung "Temptation Island" stand?

Was ist nun schlecht daran, dass RTL und TV Now das "gemeinsam" produzieren und zeigen werden? Eigentlich nichts. Es ist nur ein Zeichen. Für den Fall, dass RTL tatsächlich Erfolg für "TV Now" finden will: Netflix zum Beispiel setzt auf genau zwei Faktoren für den Sieg im Wettbewerb- hohe Investitionen in das Programm und das Wort "exklusiv". "Exclusiv" ist das genaue Gegenteil von "auch". Und "gemeinsam produzieren" ist oft eine Umschreibung für "allein hat das Geld nicht gereicht".

Sparen ist natürlich immer eine große Versuchung. Aber sie führt vielleicht nicht ins Paradies.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: