Microsoft ist ab sofort bei "Movies Anywhere" mit dabei- wozu?

Screenshot: moviesanywhere.com

Wer von euch hat schon einmal im "Microsoft Store" einen Film gekauft oder geliehen? Ja, wirklich. Das gibt's. Einst hatte Microsoft sogar "Xbox Entertainment Studios" gegründet und alles schien so, als sei ein Einstieg in den Wettbewerb um die Unterhaltung per Internet-Stream geplant. Dann gab es eine Rolle zurück. Seitdem ist dort eigentlich nicht mehr soviel passiert. Mag sein, dass X-Box-User hin und wieder einen Film im "Store" ausleihen. Eigentlich haben wir nicht erwartet, dass sich da noch viel tut.

Microsoft scheint sich aber doch noch für Filme und Serien zu interessieren. Auf den ersten Blick erscheint es zwar nicht so wichtig, weil es (derzeit) nur den US-Markt betrifft. Trotzdem ist das eine Meldung wert: Microsoft steigt überraschend bei "Movies Anywhere" ein. Es ist sogar eine Rückkehr. Oder wieder mal eine Rolle zurück. Denn einst, als Disney allein den Service betrieb, war man schon einmal dabei.

Wie gesagt, eigentlich erscheint es nicht wichtig. Aber ein Dienst wie "Movies Anywhere" ergibt erst wirklich Sinn, wenn man ihn globalisiert. Und am Verkauf oder Verleih von Filmen verdient wohl zumindest bald nur noch der, der auch selbst produziert.

Vielleicht kommt da ja noch was. Eine Rolle vorwärts vielleicht. Windows 10 und die X-Box wäre immer noch die ideale Plattform, die man für so etwas braucht.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: