"Baahubali": Netflix hat ein indisches "Herr der Ringe"-Projekt



"Baahubali ist ein Weltklasse-Franchise, welches die unwiderstehliche Kraft fesselnder Geschichten zeigt, die weltweit auf Resonanz stoßen". So sieht es Erik Barmack, der "VP International Originals" bei Netflix. "Wir freuen uns, mit einigen der talentiertesten Autoren und Produzenten der Welt an einer der beliebtesten Geschichten Indiens zu arbeiten. Die Serie ist eine großartige Möglichkeit für uns, dem Publikum mehr von einem Universum zu geben, welches sie lieben- und weitere Millionen in die globale Baahubali-Fangemeinde aufzunehmen."

"Baahubali" was? Nicht alle hier werden die Filme kennen. Es ist so etwas wie der indische "Herr der Ringe". Oder das indische "Game of Thrones". Der zweite Teil, "Baahubali: the Conclusion", des vor allem bildgewaltigen Fantasy-Epos ist der an den weltweiten Kinokassen nach dem Ausnahme-Hit "Dangal" zweiterfolgreichste indische Film aller Zeiten. Auch "Baahubali: the Beginning" schaffte es in die Top Ten.

Indien ist aus der Sicht von Netflix zumindest zukünftig ein weit wichtigerer Markt als Deutschland. Nicht nur wegen der theoretisch möglichen Abonnenten-Zahl. Sondern vor allem wegen der dort so unnachahmlich boomenden und unnachahmlich kostengünstigen Film- und TV-Produktion.

Nun wird es auch "Baahubali: Before the Beginning" geben und es wird eine indische Original Netflix-Serie sein. Es wurden sogar sofort zwei Staffeln bestellt. Die neun Episoden der ersten Staffel basieren auf dem Buch "The Rise of Sivagami" von Anand Neelakantan. Das Prequel schildert damit Queen Sivagamis Entwicklung von einem rebellischen und rachsüchtigen Mädchen zu einer weisen und unerreichten Königin. Macht, Politik und Intrigen stehen darin dem Aufstieg des Königreichs Mahishmati von einem Stadtstaat zu einem Imperium entgegen.

Die Macher versprechen, auch in Serie den Baahubali-Erzählstil beizubehalten- einschließlich der aufwändigen Produktion und der spektakulären Bilder.

Regisseur Srisaila Sri Rajamouli meint dazu: "Die Welt von Baahubali ist umfangreich und zeigt viele Dimensionen, starke Charaktere und Generationen überspannende Königreiche. Die Filme Baahubali - The Beginning und The Conclusion sind Teil einer Geschichte, die in dieser Welt spielt, andere dramatischere Geschichten dieses umfassenden Universums sind noch unerzählt. Die Baahubali-Serie, ein Prequel zu den Filmen, ist eine solche Geschichte. Ich bin begeistert, dass diese als eine Netflix-Original-Serie entstehen wird. Mit Netflix als unserem Partner haben wir die Möglichkeit, eine großartige und fesselnde Serie zu kreieren und dieses indische Epos in die Welt zu tragen- ich freue mich, dass ich diese Story erzählen darf."

Natürlich hinkt der "Herr der Ringe"-Vergleich auch. Natürlich sind Erzählweisen verschieden. Es gibt keine Hobbits in "Baahubali". Aber epische Landschaften und epische Schlachten- die gibt es auch. Und beim direkten Gefecht der Beteiligten legen die Inder immer gern noch einen drauf...

Kommentare

Vielleicht auch interessant: