"Who is America?" Sacha Baron Cohen kommt von Showtime direkt zu Sky

Sacha Baron Cohen. Foto: obs / Sky Deutschland / Gavin Bon

Seid bitte vorsichtig! Und das mitten im Sommerloch. Es ist "möglicherweise die gefährlichste Show in der Geschichte des Fernsehens", mit einer Hauptfigur, die "schamlos", "gestört" und "kaltblütig" ist.

So bewirbt jedenfalls der verantwortliche Sender in den USA seine neue Show, denn die hat es in sich. "Who is America?" heißt das bahnbrechende Werk und irgendwie fragen wir uns das ja im Moment eigentlich alle. Donald Trump ist gerade wieder so gut wie auf dem Weg nach Europa und praktisch sofort nach den Amis werden auch wir es nun wissen. Denn "Who is America?" steht gleich nach der US-Premiere ab 17. Juli, dienstags um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD in Originalversion mit deutschen Untertiteln sowie auf Abruf beim Streaming-Dienst Sky Ticket bereit.

Aus den für gewöhnlich gut informierten Kreisen verlautet, dass es sich bei der geheimnisumwobenen, brandneuen Comedy-Serie um das satirische TV-Comeback von Sacha Baron Cohen handelt. Baron Cohen- bekannt für die Kreation einer ganzen Reihe ikonischer Momente und zündelnder, fiktiver Charaktere wie "Borat", dessen "Kulturelle Lernung von Amerika, um Benefiz für glorreiche Nation von Kasachstan zu machen" einst Filmgeschichte schrieb, feiert damit als Autor und Regisseur von "Who is America?" nach über einem Jahrzehnt seine Rückkehr ins Serien-TV-Geschäft.

Über das letzte Jahr hinweg entstand die sieben jeweils halbstündige Episoden umfassende Serie, die es sich zur Aufgabe macht, die verschiedensten Individuen zu beleuchten, die das politische und kulturelle Spektrum Amerikas ausmachen- von den Anrüchigen bis hin zu den gänzlich Unbekannten.

David Nevins, Präsident und CEO von Showtime Networks Inc., der die bahnbrechende Neuigkeit gestern Abend verkündigte, kommentiert das so: "Sacha ist ein komödiantisches Genie, das dich mit seiner Kühnheit, seinem Mut und Ideenreichtum schockiert. Er ist der führende Provokateur unserer Zeit, dabei geht es ihm jedoch nie darum, nur banale Fehler auszuschlachten. Hinter seinen aufwendigen Inszenierungen steckt immer das ernsthafte Streben nach Wahrheit- der über Menschen, Orte und die Politik. Niemand versteht es besser als Sacha Baron Cohen, Aufsehen zu erregen und es wird überaus faszinierend sein, zu sehen, wie die Welt auf 'Who is America?' reagiert."

Ja. Auf die Reaktion können wir wirklich gespannt sein- wenn wir dann wissen, wer Amerika ist.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: