"This Is Us" landet bei sixx. Weil wir das nicht sind?

Die Staffel zwei von "This Is Us" feiert deutsche TV-Premiere bei sixx.
Foto: obs / sixx / © 2017-2018 NBCUniversal Media, LLC. / Maarten de Boer

"This Is Us" ist so ein Serien-Phänomen, dessen Beschreibung uns schwer fällt. Rational betrachtet handelt es sich um eine Familiengeschichte aus den USA. Noch rationaler betrachtet ist es ein Drehbuch, welches auf die rosarot dekorierten Tische der Buchhandlungen gehört- der Kitschfaktor nimmt bei "This Is Us" zuweilen solche Ausmaße an, dass einschlägig bekannte Pilcher- und Lindström- Filmchen beim ZDF dagegen wie beinhartes Reality-TV aussehen. "This Is Us", also "Das sind wir"- nein, das sind wir nicht. Weder in den USA, noch bei uns, wo man an die NBC-Serie zusätzlich die schöne Titel-Ergänzung "Das ist Leben" vergeben hat und auch dazu ist zu sagen: Nein, das ist nicht das Leben. Das ist irgendetwas zwischen "Romantic Dramedy" und "Twilight"-Seifenoper.

Das ist die eine Seite der "This Is Us" Serien-Geschichte. Die andere Seite ist: "This Is Us" räumt in den USA die "Golden Globes" oder "Emmys" ab und der Erfolg beim Zuschauer, also die Quote, ist zwar nachlassend, aber leicht nachlassend und das von einem in der ersten Staffel geradezu phänomenalen Niveau. Und dafür gibt es auch einen Grund: Das ist so gut geschrieben und inszeniert, dass es selbst völlig unromantische Menschen mitreißt und man hier und da ein Tränchen verdrückt.

In Deutschland konnte die erste Staffel beim ProSieben-Publikum allerdings gar nicht punkten. Es mag ein Vorurteil sein, aber "This Is Us", "das sind wir", stimmt eben nicht. Und das ProSieben-Publikum sind die gleich gar nicht. Irgendwie folgerichtig landet die Deutschland-Premiere der Staffel zwei nun bei sixx.

Können Jack (Milo Ventimiglia) und Rebecca (Mandy Moore) ihre Ehe retten? Wie ist Jack eigentlich gestorben? Und welchen Tipp gibt Gaststar Sylvester Stallone seinem Schauspielkollegen Kevin (Justin Hartley)? Der "Frauensender" (nicht weitersagen: Sachen wie "Alles, was wir geben mussten" gestern Abend gucke ich da auch) zeigt "This Is Us - Das ist Leben" ab 16. Juli. Zum Start läuft eine Doppelfolge um 20:15 Uhr, ab 23. Juli gibt es die Staffel montags um 21:15 Uhr direkt nach den "Gilmore Girls".

Für ganz Ungeduldige: Der Staffel-Auftakt von "This Is Us" soll bereits ab heute, 9. Juli, sieben Tage lang auf sixx.de abrufbar sein. Aktuell finde ich das dort noch nicht- aber etwas anderes Interessantes schon: Die Zahl 35. Wir wissen es alle: 42 ist nach Douglas Adams die Antwort auf die Frage aller Fragen, nämlich die "nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest". "30" ist dagegen bisher die Antwort auf die Frage aller Fragen zur Zukunft des Fernsehens, also zur "Netflix-Frage". 30 Tage dürfen manche Serien laut neuem "Telemedienauftrag" bald in öffentlich-rechtlichen Mediatheken verweilen und darauf braucht es vielleicht eine "private" Antwort. Die könnte aktuell anscheinend "35" sein.

Die neuen "This Is Us"-Folgen gibt es jedenfalls laut "sixx.de" 35 Tage lang nach der TV-Ausstrahlung dort und in der sixx-App online zu sehen. Außerdem dürfen sich die Fans auf Bonusclips, Zusatzmaterial sowie exklusive Interviews auf den Social Media Kanälen freuen.


Update 17.07.: Das Leben ist nicht gerecht und in der TV-Branche schon gar nicht: "Sehr schöne" 1,9 Prozent Marktanteil zum Start der neuen Staffel darf sixx nun als großen Erfolg feiern. 5,4 oder gar 4,4 Prozent bei ProSieben galten dagegen als "Katastrophe".

Kommentare

Vielleicht auch interessant: