Das "SEAL Team" zieht für Sat.1 in den Quoten-Kampf

David Boreanaz ist jetzt "SEAL" Foto: obs / Sat.1 / © 2017 CBS Broadcasting, Inc. All Rights Reserved

Na, endlich. Alles wird gut. Denn sie haben die Besten. "SEAL", das steht bei der US-Navy für "Sea, Air, Land"- sie regeln die Dinge also, egal wo und egal wie schwierig. Denn "der einzige leichte Tag war gestern", so lernt man es als Erstes, wenn man dort ankommt.

So besteht also nun selbst für Sat.1 die Hoffnung, dass alles gut wird. Sogar die Besten der besten "SEAL's", dass "Tier-One-Team", werden für den Sender in den Quotenkampf ziehen und die gewinnen auch die eigentlich aussichtslosen Gefechte. Sat.1 zeigt die erste Staffel "SEAL Team" ab Montag, den 9. Juli, also am WM-freien Tag zwischen Viertel- und Halbfinale, um 22:15 Uhr in Doppelfolgen zum ersten Mal im Free-TV.

Trotzdem wird diese Premiere eine komplizierte Mission. Natürlich ist alles gut vorbereitet- CBS hat das Militär-Action-Drama hochwertig produziert. Der Ex-"Buffy"-Vampir "Angel" und Ex-"Bones"-Partner David Boreanaz sorgt für Star-Besetzung und die Serie ist im "Homeland" gut gelaufen- es gibt bald eine Staffel zwei. Und das "SEAL Team" wird problemlos mal eben "nur noch kurz die Welt retten"- aber das allein reicht für die aktuelle Mission jedoch vielleicht noch nicht aus.

Denn die Quoten im werbefinanzierten Privatfernsehen, sie bröseln. Die neuen Streaming Konkurrenten wie Netflix und Amazon nagen vor allem an der "werberelevanten" jüngeren Zielgruppen und haben mittlerweile das Fernsehverhalten der Deutschen merklich verändert.

Wer weiß eigentlich noch, was an Montagabenden so bei Sat.1 läuft? Das war früher anders. Die einzelnen Sender hatten ein Profil und die verschiedenen Wochentage im Programm eine Richtung. Als die ersten Probleme auftauchten, versuchten die Sender nach dem "Trial and Error"-Prinzip ständig etwas Neues. Das ist jetzt schon so etwa fünf Jahre her und in dieser Phase sind sie wohl immer noch. Nur die Sender-Profile gingen dabei irgendwie verloren und deshalb wurden zahlreiche neue Spartenkanäle gegründet.

Aber das Fernsehverhalten ist jetzt eben anders. Das "SEAL Team" in Serie ist definitiv ein tolles Programm, nur: Ist dessen Zielgruppe noch bei Sat.1? Und wenn ja, suchen sie dort nach "Militär-Action-Drama" und nicht eher Casting-Wettbewerbe oder Reality-TV? Und dies sogar zu einer festen Zeit am Montagabend um 22.15 Uhr? Haben die echten Fans von David Boreanaz und ballernden Spezialeinheiten die Einsätze nicht schon im PayTV bei TNT Serie gesehen?

Zu viele Fragen. Echte SEAL's handeln. Aber selbst Helden brauchen ein gutes Konzept für den Sieg.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: