Die Russen kommen: "Go East" mit Tele 5

Bild: obs / Tele 5 / Gert Krautbauer

Geht es euch auch manchmal so? Man sucht nach neuen Serien oder Filmen zum Anschauen und wenn jemand fragt, nach "was" man denn da eigentlich sucht, dann ist es schwer zu beschreiben. "Was anderes"- viel mehr kann ich dann dazu nicht sagen, wenn ich mal wieder vom ewig irgendwie gleichen Reigen der Zombies und Aliens, Kommissarinnen, Kommissare oder diverser Superhelden irgendwie gelangweilt bin. Und immer, wenn ich irgendwo etwas entdecke, dass vielleicht "etwas anderes" verspricht, dann erzähle ich es hier auch gern weiter- komischerweise ist das außergewöhnlich oft im Zusammenhang mit "Tele 5" der Fall. "Etwas anderes" muss dort Geschäftspolitik sein.

Manchmal werde ich auch bei Amazon fündig- neulich zum Beispiel hab ich mir dort "Dark World - Das Tal der Hexenkönigin" angesehen und war überrascht. Der Film ist russisch, unter anderem gibt es auch so etwas wie Zombies, junge Heldinnen und Helden, die in dunkle gefährliche Wälder aufbrechen und ja, der Titel sagt es ja schon- "Übernatürliches" halt. Eigentlich das genaue Gegenteil von "etwas anderem". Diverse dramaturgische und Drehbuch-Schwachstellen hat das Werk auch. Trotzdem blieb ich bis zum Ende dran, da der Film insgesamt nicht schlecht und tatsächlich irgendwie "anders" war. So wie die Geschichte erzählt wurde, in der Bildsprache und vielen Details, das war tatsächlich "anders" und irgendwie neu. Mit "Attraction" ist bei Prime Video noch ein weiterer aktueller Film aus Putins Reich online, auf den das ebenso zutrifft. "Attraction" zeigt ein in Moskau abstürzendes Alien-Raumschiff. Eine Invasion? Auch das klingt nicht wirklich neu. Aber wie man das zeigt, auch in beeindruckenden Spezialeffekten aus dem Computer, ist anders und irgendwie interessant.

Warum sieht man solche Filme nie im TV? So teuer wie manch ein bereits im Kino gescheiterter "Mega-Blockbuster" aus Hollywood werden sie wohl kaum sein und deutsch synchronisiert liegen sie für den DVD-Verkauf oftmals schon vor. Ganz einfach: Es gibt in Deutschland eine ziemlich dumme Arroganz gegenüber "dem Osten". Das betrifft nicht nur Putin oder Ungarn und Polen. Man kann da durchaus noch weiter gehen. Auch manch echten globalen Mega-Blockbuster aus dieser Himmelsrichtung wie die chinesische "Mermaid" oder den völlig abgefahrenen Bollywood-Terminator "Enthiran" kennt man bei uns kaum.

Tele 5 muss in diesem Umfeld die (eigentlich tolle) Idee, eine Auswahl der recht zahlreichen neuen Fantasy-Filme aus Russland zu zeigen, anscheinend begründen. Die Fußball-WM in Russland steht an. Weil alle in diesem Jahr nach Russland blicken, gibt es nun unter dem Label "Ostblockbuster-die Russen kommen" ab dem 8. Mai junge russische Blockbuster "die allesamt top produziert sind und sich keineswegs hinter Hollywoodgrößen verstecken müssten", zu sehen. Eine "extravagant kuratierte" Filmreihe, vollgepackt mit "dystopischer Action, visionärer Spielart und bildgewaltiger Science-Fiction". Ja! Schaut euch das an!

Wer weiß denn schon, dass die Russen in "Guardians - Beschützer" eigene "Avengers" in den Kampf schicken können? Die russischen "Tribute von Panem" heißen "Dance to Death". Mit "Dark Planet" zeigt Tele 5 in zwei Teilen die versprochene bildgewaltige Science-Fiction nach einem Werk der Strugatzky-Brüder ("Die bewohnte Insel"), dazu die beiden "Wächter"-Filme und auch "Dark World: Das Tal der Hexenkönigin" ist wieder dabei. Und dessen Fortsetzung "Dark World : Equilibrium" auch.

Das verspricht ziemlich viel Spaß- man darf die Filme nur nicht zu ernst nehmen:

Kommentare

Vielleicht auch interessant: