Von Toshiba: Der Amazon-Fernseher ist wieder da

Toshiba 4K UHD "Fire TV Edition"

"Kann man da am Preis noch was machen?" Jetzt muss ich nur noch mit dem Smartphone wedeln und der nächste Satz beginnt mit "bei Amazon..." Wetten, dass? Gleich bekommt der freundliche MediaMarkt-Mitarbeiter, der mir eben noch mit Begeisterung unverständliche Dinge wie "Oleds" oder "Bildfrequenzen" erklärt hat, diesen roboterhaften Gesichtsausdruck. Natürlich ist es reine Einbildung, aber in seinen Augen scheint mir Mordlust zu schimmern. Egal. Ich bin wirklich nicht blöd und werde jetzt bestimmt zu anderen Fernsehern im Sonderangebot oder gar einem deutlichen Preisnachlass geführt.

So ist das harte Leben im Einzelhandel, die Preise, sie sind flexibel und nur eines steht fest: Zwischen MediaMarkt und Amazon wird nie eine Freundschaft sein. Das ist einfach unmöglich. Obwohl... aus den USA hat uns heute eine erstaunliche Nachricht erreicht.

Vielleicht gibt es ja bald einen "Alexa TV", so stand es hier anlässlich des merkwürdigen Fehlens der "Amazon Fire TV Edition" im Januar zur CES in Las Vegas. Denn schließlich war das eigentlich eine Sensation aus dem vergangenen Jahr. Da oben ist er. Zwar heißt er immer noch "Fire TV Edition", aber er "liefert ein überlegenes Fernseherlebnis, das mit Alexa jeden Tag intelligenter wird". Hat 4K UHD und Sound mit Dolby Surround. Statt unbekannte chinesische Marken steht Toshiba drauf. Auch wenn das mittlerweile ja nicht unbedingt etwas ganz anderes bedeuten muss.

Amazon macht also weiter mit dem "Amazon"-Fernseher und die Hardware soll anscheinend besser werden. Und man hat nachgedacht. Herausgekommen ist eine ganz neue Art Sensation: Der Amazon-Fernseher wird künftig auch von anderen Händlern als Amazon verkauft.

Genauer gesagt: Von einem. "Unser Ziel ist es, das Leben unserer Kunden zu bereichern, indem wir ihnen die besten Produkte und Dienstleistungen anbieten, ob sie online zu uns kommen, unsere Geschäfte besuchen oder uns zu sich nach Hause einladen" meint Hubert Joly, Vorsitzender und CEO von Best Buy. "Unsere Partnerschaft mit Amazon ist aufregend, denn wir glauben, dass die Fire TV Edition eine unglaubliche Benutzererfahrung bietet und die wachsende Verbindung zwischen Heimkino, Heimautomatisierung und Sprachsteuerung weiter stärkt."

Ja, "Best Buy". Das ist in den USA der riesige Elektronik-Fachmarkt, den sie immer in der Tagesschau zeigen, wenn sich die Amis zum "Black Friday" um die billigen Flachbildfernseher prügeln. Im Prinzip also so etwas wie MediaMarkt. Ob so etwas auch bei uns denkbar ist? Dass die künftig den Amazon-Fernseher verkaufen? Die Augen des MediaMarkt-Mitarbeiters sagen mir bisher: Eher nicht.

Amazon-Chef Jeff Bezos sagt: "Amazon und Best Buy haben eine lange Geschichte der Zusammenarbeit und heute bringen wir unsere Partnerschaft auf ein neues Level. Diese Fire Edition Smart-TV's von Insignia und Toshiba liefern schöne Bilder und alle Filme und Fernsehsendungen, die Sie lieben, mit einer Benutzererfahrung, die mit Alexa jeden Tag besser wird. Wir könnten hier keinen besseren Partner finden."

"Insignia" ist eine Hausmarke von "Best Buy". "Best Buy" wird "exklusiver" Partner für die "Fire TV Edition" und bietet die Amazon-Fernseher auch im E-Commerce auf der eigenen Webseite an.

Amazon hat eben nachgedacht. Wenn die SmartTV's der "Fire TV Edition" die Welt erorbern sollen, dann muss es sie auch bei anderen Händlern geben. Vielleicht auch bald bei uns im MediaMarkt? Ich bin gespannt. Bis zur Auflösung des Rätsels: Harry ist wieder da und besser denn je.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: