Gomorrha ist zurück- wozu "Game of Thrones", wenn man Genny und Ciro Immortale hat?

Foto: obs / Sky Deutschland / Gianni Fiorito

Keine neue "Game of Thrones"-Staffel in diesem Jahr? Egal. Sky hat die passende Lösung: Das fast noch spannendere "Game of Thrones" um die Herrschaft über die neapolitanische Mafia geht dafür in diesem Jahr weiter. Die Staffel drei von "Gomorrha" ist da.

- Achtung, Staffel zwei wird gespoilert -

Pietro Savastano ist tot- ermordet von seinem einst engsten Vertrauten Ciro. Der "Unsterbliche", wie er in Camorra-Kreisen genannt wird (und nicht nur dort- in ganz Italien ist "Ciro Immortale" wohl auf ewig "immortale" und ein Super-Star), ist angeschlagen. An ihm nagt das Wissen von den blutigen Taten, die seine Gegner - und er selbst- an seinen Liebsten verübt haben. Ciro hat seinen Kampfeswillen verloren, in Secondigliano kann er nicht bleiben und er begibt sich auf die Flucht.

Genny, der Sohn von Don Pietro, muss neben seinem eigenen Business in Rom auch die Führung in Nord-Neapel übernehmen. Doch er kann seiner eigenen Familie nicht trauen und Secondigliano ist nicht mehr der größte Drogenumschlagplatz wie in der Vergangenheit. Nach Jahren der tödlichen Auseinandersetzungen zwischen den Gangs hat die Polizei die Gegend fest im Griff und der Umsatz des Drogenhandels ging zurück. Genny muss neue Geschäfte sowie neue Allianzen in Neapels Zentrum schaffen und sucht den Kontakt zu Enzo Villa (Arturo Muselli), dem Mitglied einer jungen wilden Drogengang und Nachkomme eines Camorra-Gründers, der einst wegen Verrats verstoßen wurde. Enzo sieht sich -ebenso wie Genny- als rechtmäßiger Besitzer Secondiglianos und ist mehr als willig mit Genny gemeinsame Sache zu machen. Aber auch der Machthunger von Malammore und Scianel scheint noch lange nicht gestillt. Sie alle bringen sich in Stellung- für eine gnadenlose Schlacht, die über die Zukunft der Camorra entscheiden wird...

Die dritte Staffel von "Gomorrha - Die Serie" (und vielleicht der derzeit besten Serie überhaupt) steht ganz im Zeichen der Veränderung. Die Geschichte der Charaktere und ihre Dynamik sind nach zwei Staffeln zu einem Ende gekommen: Der Clan-Anführer Pietro ist tot, Ciro hat seinen Kampf und seine Familie verloren und Genny, frisch gebackener Vater eines Sohnes, steht scheinbar als Anführer seines Reiches da. Ihre Erfahrungen und Verluste haben sie auf den Weg ins Erwachsensein getrieben, die gleichermaßen der Dämmerung einer schwächer werdenden Ära gleichkommt. Die Zeiten haben sich geändert und mit ihnen auch der Schauplatz der Serie. Von den verlotterten Betonbauten Scampias verlagert sich der Schauplatz in das historische Zentrum Neapels mit seinen verwinkelten Gassen und prächtigen Palazzos und Kirchen. Eine Gruppe neuer Charaktere, aufstrebende, tätowierte junge Männer mit langen Bärten, bringen einen wilden und frischen Wind in die Storyline und setzen einen Kontrapunkt zur Trauer und Düsternis von Ciro und Genny, deren Innenleben mehr und mehr in den Fokus der Serie gesetzt wird.

"Gomorrha - Die Serie" ist ab dem 6. März 2018 immer dienstags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD zu sehen sowie parallel abrufbar über Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand. Staffeln eins und zwei sind als Sky Box Sets verfügbar.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: