"Travelxp 4k": HD+ startet "weltweit ersten Reisesender" in Ultra HD HDR

Foto: obs / HD Plus GmbH

Es weihnachtet. Natürlich gibt es noch keine belastbaren Zahlen darüber, wie das Geschäft für den Einzelhandel so gelaufen ist- es reicht aber aus, sich im Bekanntenkreis einmal etwas umzuhören, um die Prognose zu wagen: Größere Smart-TV mit UHD werden in beeindruckender Zahl neu in den Wohnungen im Land ankommen. So viel Fernseher für so wenig Geld gab es schließlich noch nie.

Spätestens zum Fest werden die neuen Paradestücke aufgestellt sein und die Enttäuschung beginnt. Denn das, was man da vor dem Kauf im Elektronik-Markt gesehen hat- diese kristallklaren, kontrastreichen Bilder- die finden wir nicht. Ohne Netflix- und/oder Amazon-Abonnement gibt es noch immer so gut wie kein UHD-Futter von den Fernsehsendern für uns. Okay, etwas Sport bei Sky oder von der Telekom mit Entertain-TV. Ein Häppchen hier, ein Häppchen da. Und sonst?

Statt mutiger öffentlich-rechtlicher Investitionen in die neue Technologie bekommen wir für unseren Rundfunkbeitrag von ARD und ZDF (eigentlich nur vom ZDF) ein paar schüchterne Tests statt der eigentlich zu erwartenden Fußball-Weltmeisterschaft im neuen und scharfen Format. Klar kostet das Geld und die Beitrags-Milliarden sind wohl irgendwie weg. Argumente für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in der zunehmend heißer werdenden Beitrags-Diskussion schafft man so jedenfalls nicht.

Ausgerechnet die HD Plus GmbH hat anscheinend die Zeichen der ultrahochaufgelösten Zeit voll erkannt und schafft so Argumente für ihr Abonnement. Der hauseigene Demo-Kanal "UHD1 by Astra / HD+" sendet immer öfter wirklich mal was. Zum Beispiel die ersten Gehversuche in UHD von RTL und RTL II. Und nun gibt es für HDplus-Kunden pünktlich zu Weihnachten sogar noch einen scharfen Sender: "Travelxp 4k", den "weltweit ersten Reisesender in Ultra HD HDR".

"Es gibt sie noch, die Pioniergeschichten im Fernsehen", so freut sich Georges Agnes, Geschäftsführer Operations und Produktentwicklung der HD Plus GmbH. "Eine solche ist der Start von Travelxp 4k bei HD+. Der Sender definiert das TV-Erlebnis neu, die HDR-Produktionen heben die Bildqualität für unsere Zuschauer auf ein neues Level. Die atemberaubende Erfahrung hilft auch Handel und Herstellern, ihre Kunden noch mehr für Ultra HD zu begeistern. Aktuell ist fast jeder zweite verkaufte Fernseher bereits ein UHD-Gerät. Unser Engagement in Ultra HD trägt Früchte. Was wir mit unserem Demokanal UHD1 begonnen haben, setzen wir mit Travelxp 4k konsequent fort und starten nun die nächste Stufe der Entwicklung von Ultra HD in Deutschland."

Und Prashant Chothani, CEO des ursprünglich aus Indien stammenden Neulings auf dem deutschen TV-Markt: "Travelxp 4k bringt die Welt in einer beeindruckenden Qualität in die Wohnzimmer. Wir produzieren mit 4K nicht nur mehr, sondern dank HDR und des größeren Farbvolumens auch bessere Pixel. Das macht das Seherlebnis noch emotionaler und lebendiger. Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit HD+. Jetzt kommt auch das Publikum in Deutschland in den Genuss von Travelxp 4k. Unser Sender startet zunächst in Englisch, Anfang 2018 werden wir die Zuschauer auch in deutscher Sprache mit unseren bildgewaltigen und hochwertig produzierten Inhalten in den Bann ziehen."

Natürlich sind schöne Reise-Bilder auch noch kein vollwertiges UHD-TV. Aber ein weiterer Anfang. Und den öffentlich-rechtlichen Verantwortlichen möchte man zurufen: Fangt endlich an. Sonst schalten wir Zuschauer irgendwann ab.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: