Konny Reimann reißt die Mauer ein- für RTL II und UHD-TV ?

Konny reißt die Mauer ein- für RTL II und UHD-TV. Foto: © RTL II

Eigentlich hatten Manu und Konny Reimann ja geplant, so erfahren wir staunend, mit dem Umzug nach Hawaii künftig kürzer zu treten und weniger zu arbeiten. Gerade nach der Traumhochzeit von Tochter Janina, die Konny und Manu bis ins kleinste Detail organisiert haben, wünschen sich die beiden Auswanderer wohlverdiente Zeit zu zweit. Doch die Reimanns wären nicht die Reimanns, wenn sie sich auf die faule Haut legen würden. Ob Busausbau oder das Einreißen der Grundstücksmauer- es stehen wieder allerhand neue Projekte an. Zu sehen gibt es diese aufwühlenden Neuigkeiten ab Montag, den 23. Oktober 2017, um 21:15 Uhr bei RTL II.

Jetzt muss diese obligatorische intellektuelle Distanzierung folgen. Diese Geissens. Diese Liebischs. Diese Rei... - naja, eben diese "Scripted Reality". Warum nur gucken die Leute das? Vielleicht deshalb: Einen auch nur annähernd so facettenreichen und lebendigen Charakter wie Konny kriegen die Drehbuchschreiber und Regisseure im ewig gleichen Karussell der SOKO's, Degeto- und sonstigen Rosenheim-Schmonzetten anscheinend nirgends mehr hin.

Da ist es nur logisch, dass Konny Reimann jetzt auch für RTL II die Mauern zum Fernsehen der Zukunft einreißt. Denn "Die Reimanns" gibt es diesmal in paralleler Austtrahlung auch in Ultra HD bei UHD1, dem UHD-Kanal von HDplus.

Aber bitte nicht so stark ranzoomen.

Kommentare

Vielleicht auch interessant: