Netflix, Hulu, BBC, Soundcloud oder Spotify: Im Hintergrund streamt Amazon

Screenshot: hulu.com

Er lächelt immer. Egal ob beim Starten irgendwelcher Raketen, beim Besichtigen von Robotern oder sogar beim Meeting mit seinem definitiven Nicht-Freund Donald Trump. Wie das geht? Ganz einfach. Amazon-Chef Jeff Bezos muss wahrscheinlich nur ins Netz gehen und Artikel über die "Konkurrenz" zwischen Netflix und Amazon lesen.

Natürlich sind Amazon Prime Video und Netflix Konkurrenten und Wettbewerber. Irgendwie. Aber da ist mehr. Netflix streamt sein Programm aus der "Cloud"- und nutzt dafür "AWS", die Amazon Web Services. AWS veranstaltete gerade in New York seinen "Cloud Summit" (hier die Keynote für Nerds) und bei dieser Gelegenheit wurde bekannt: Auch Hulu tut es.

Hulu ist nach Netflix und Amazon Prime der drittgrößte Video on demand-Abo Service und ergänzt sein Angebot für die "Cordcutter" gerade mit einem zusätzlich buchbaren Angebot von TV-Kanälen. "Hulu definiert das TV-Erlebnis für die Zuschauer neu und wir haben die technische Anforderungen erhöht, indem wir Live-TV in den Mix bringen", so Rafael Soltanovich, Vice President für Software-Entwicklung bei Hulu. "Wir haben AWS als unseren Cloud-Anbieter aufgrund der Vielfalt von Fähigkeiten ausgewählt. Die Elastizität, Agilität und Sicherheit, die sie bieten, waren der Schlüssel zum Einsatz unseres neuen Dienstes. Die Inbetriebnahme, das Umpacken, die DVR-Speicherung und die Verlagerung zu AWS befreien uns von der Erstellung eigener Rechenzentren und führen zu einer schnelleren Markteinführung mit höherer Verfügbarkeit."

Na, dann. Viele andere große Namen wie BBC, C-Span, Lionsgate, Time Inc. oder Discovery Communications sind schon da. Und eben auch Netflix.

Hulu gehört übrigens zu 30% zu Disney. Die haben ja gerade die Mehrheit an BAMTech erworben, einer der wenigen ernsthaften AWS-Konkurrenten außerhalb der Social Media-Giganten wie Google oder Facebook.

Das mit der Cloud wird noch sehr interessant werden- denn da drin sitzt die "künstliche Intelligenz", auf der die ergänzenden Services der Zukunft wie Alexa alle aufbauen. Ich wage mal die Prognose: Jeff Bezos wird lächeln.

Kommentare

Aktuell meist gelesen: