"Babylon Berlin" ist bereit für die Premiere bei Sky

"Babylon Berlin". Foto: obs / Sky Deutschland / Frédéric Batier

Es ist soweit. Die Mutter aller Serien, ähh, die deutsche Serie aller Serien, hat einen Start-Termin. Am 13. Oktober 2017 (oh je, ein Freitag!!) feiert "Babylon Berlin", das mit Spannung erwartete Werk von Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries, seine Premiere auf Sky 1.

Die 16 Episoden der Gemeinschaftsproduktion von "X Filme Creative Pool", ARD Degeto, Sky und Beta Film sind dort dann wöchentlich um 20.15 Uhr in Doppelfolge zu sehen. Parallel dazu stehen die jeweiligen Episoden auch auf Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket zum Abruf bereit. Darüber hinaus gibt es über die Streamingservices von Sky zusätzlich jede Woche direkt im Anschluss an die lineare Ausstrahlung die jeweils nächsten beiden Episoden in kompletter Länge vorab als Preview. Ab dem 24. November hat Sky dann alle 16 Episoden von "Babylon Berlin" als Boxset für das perfekte "Bingewatch"-Erlebnis.

"Babylon Berlin" zeigt uns auf Basis der international erfolgreichen Bestseller-Reihe von Volker Kutscher um Kommissar Gereon Rath eine Metropole in Aufruhr. Ökonomie, Kultur, Politik und Unterwelt - alles befindet sich im Berlin der "goldenen" 20er Jahre in radikalem Wandel. Spekulation und Inflation zehren bereits an den Grundfesten der immer noch jungen Weimarer Republik. Wachsende Armut und Arbeitslosigkeit stehen in starkem Kontrast zu Exzess und Luxus des Nachtlebens und der nach wie vor spürbaren kreativen Energie der Stadt.

Gereon Rath (Volker Bruch), ein junger Kommissar aus Köln, wird nach Berlin versetzt, um den Kriminalfall eines von der Berliner Mafia geführten Pornorings zu lösen. Was auf den ersten Blick eine simple Erpressung zu sein scheint, entpuppt sich bald als Skandal, der Gereons Leben und das seiner engsten Vertrauten für immer verändern wird. Zusammen mit der Stenotypistin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) und seinem Partner Bruno Wolter (Peter Kurth) sieht sich Rath einem Dschungel aus Korruption, Drogen- und Waffenhandel gegenüber, der ihn in einen existentiellen Konflikt zwischen Loyalität und Wahrheitsfindung zwingt.

Denn wer ist Freund und wer ist Feind in dieser Geschichte? Selbst eine Institution wie die "Rote Burg", das Polizeipräsidium von Berlin und Zentrum von Rechtsstaat und Demokratie, zeigt in den politischen Unruhen zwischen kommunistischer Maidemonstration und aufkommendem Nationalsozialismus immer mehr die Zeichen einer dem Untergang geweihten Demokratie.

"Wir freuen uns, ab dem 13. Oktober die TV-Premiere von 'Babylon Berlin' präsentieren zu können", so Elke Walthelm, Programmchefin bei Sky Deutschland. "Die Serie ist etwas ganz Besonderes und daher möchten wir sie unseren Kunden auf möglichst flexible und umfassende Weise präsentieren- sei dies über unseren Entertainmentsender Sky 1, der allen Sky Kunden zur Verfügung steht, oder auf Abruf über Sky Go, Sky On Demand und Sky Ticket."

Und ja, nachdem, was man so hört, scheint "Babylon Berlin" ja nicht nur groß geplant, sondern auch geworden zu sein. Das ist nicht selbstverständlich. Sogar Netflix hat die deutsche Mega-Serie erworben- für den heimischen US-Markt. Bitte mehr davon.

Kommentare

Aktuell meist gelesen: