Etwas bizarr: Zu Amazon kommt bald "The Tick"

Foto: Amazon

"Von den Machern von 'Men in Black' und '24'"- so lautet immerhin das Versprechen von Amazon zu seiner neuesten "Original" Serien-Kreation. Und auch die Synchronisation lässt wieder gewohnt lange auf sich warten- "The Tick", die "Superheldenserie der etwas anderen Art", läuft ab Ende nächsten Monats bei Amazon Prime. Die deutsche Synchronfassung der sechs Folgen kommt aber erst ab 13. Oktober ins heimische "Prime"-Programm.

Und darum geht es in "The Tick": In einer Welt voller Superhelden stößt der gar nicht so heldenhafte Außenseiter Arthur (Griffin Newman) auf eine unglaubliche Verschwörung. Er ist sich sicher, dass seine Stadt von einem für längst tot gehaltenen Super-Schurken beherrscht wird. Obwohl ihm niemand glauben will, stellt sich Arthur der Herausforderung, die Verschwörung aufzudecken und gewinnt dabei einen seltsamen, blauen Superhelden namens The Tick (Peter Serafinowicz) als Verbündeten.

Das darf uns jetzt alles nicht wundern, denn wir, so heißt es, wir Zuschauer hätten "The Tick" in der vorjährigen Pilot-Season von Amazon irgendwie gewählt. Allerdings wurden damals so ziemlich alle Vorschläge "gewählt". "I love Dick" mit Kevin Bacon ist aus der gleichen "Season" auch bei Amazon Prime schon online. Obwohl es jetzt mehr als eine "Pilot"-Folge davon gibt, ist mir unklarer denn je, wer dieses Projekt "gewählt" hat, wie und vor allem: Wieso.

Nun ja, freuen wir uns jetzt einfach mal auf "The Tick". Und nach den ganzen Super-Helden von Marvel & Co. (Netflix bringt uns im August ja nun auch noch "The Defenders") ist es vielleicht wirklich an der Zeit, sich über das Thema auch einmal ein wenig lustig zu machen. Vielleicht sogar so genial, wie es Amazon in "Der Patriot" ja bereits mit der "Homeland"-Welt der CIA-Agenten gemacht hat.

Also werde ich zumindest mal reinschauen in "The Tick". Und sollte es ähnlich banaler Quatsch sein wie "I love Dick", dann werde ich eben auf den noch fehlenden dritten "Piloten" warten. Da spielt, ja, er selbst, Jean-Claude Van Damme sich selbst- als der "gefährlichste Undercover-Privatagent der Welt". Und zwar in Rente- und in lustig. Tss.. tss...

Kommentare

Aktuell meist gelesen: