"The Witcher"- Geralt von Riva reitet für Netflix



"The Witcher" wird als Serie zu Netflix kommen. Die deutsche Überheblichkeit und Arroganz gegenüber den Geschichten aus dem Osten kennen sie in Kalifornien nicht. Denn der neue Hexer auf Netflix ist ein alter Bekannter- Geralt von Riva aus den Geschichten des polnischen Autors Andrzej Sapkowski, der vor allem durch die "The Witcher"-Games weltweite Berühmtheit erlangt hat.

"Andrzej Sapkowski hat eine vielfältige und unvergessliche Welt kreiert, einerseits magisch und gleichzeitig vertraut", so Erik Barmack, "Vizepräsident für internationaler Serien" bei Netflix. "Nichts könnte für uns spannender sein, als die "Witcher"-Saga weltweit zu den Netflix-Abonnenten zu bringen."

Der mittlerweile fast 70-jährige Andrzej Sapkowski wird sogar selbst bei der Erstellung des globalen Netflix-Originals als "künstlerischer Berater" mitwirken. "Ich bin begeistert, dass Netflix eine Verfilmung meiner Geschichten produzieren wird, die der Originalgeschichte und den Themen treu bleibt, über die ich dreißig Jahre lang geschrieben habe", so Sapkowski. "Ich freue mich über unsere gemeinsame Arbeit wie über das versammelte Team, um diese Charaktere zum Leben zu erwecken."

"Die Witcher-Storys folgen einer unkonventionellen Familie, die zusammen kommt, um für die Wahrheit in einer gefährlichen Welt zu kämpfen", so die Producer Sean Daniel und Jason Brown. "Die Charaktere sind originell, lustig und immer wieder überraschend und wir können es kaum erwarten, sie bei Netflix zum Leben zu bringen- dem perfekten Zuhause für innovatives Erzählen von Geschichten."

Daraus könnte etwas Spannendes entstehen- irgendwo zwischen den "Brothers Grimm" und "Game of Thrones". Und ja- ein wenig mehr Budget als die polnische Spielfilm-Version bekommt "The Witcher" bei Netflix sicherlich schon:

Kommentare

Aktuell meist gelesen: