Ein schnelles Original: "Le Mans: Racing is Everything" ab 9. Juni bei Amazon Prime

Foto: Amazon

Mit dem Amazon Original "Le Mans: Racing is Everything" startet am 9. Juni bei Prime wohl so etwas wie der endgültige Großangriff von Amazon auf die Herzen der Motorsport-Fans. Die Mini-Serie soll uns "einen nie dagewesenen Einblick" über die gesamten 24 Stunden des Rennens hinweg geben und die Geschichten der sagenumwobenen Rennfahrer erzählen, die das Rennen bewältigt haben. Wir werden Teil des nervenaufreibenden Autorennens, das seit 1923 jährlich in Le Mans stattfindet. So wird es uns wenigstens versprochen.

"Le Mans: Racing is Everything" bindet Teams wie Porsche, Audi, Nissan, Toyota, Aston Martin und Rebellion ein, die mit ihren Fahrzeugen am meist besuchten Eintages-Sportevent der Welt teilnehmen. Als Top-Fahrer am Start sind unter anderem die australische Formel-1-Legende Mark Webber, der deutsche, dreimalige Le-Mans-Champion André Lotterer, Nico Prost, Sohn der Formel-1-Legende Alain Prost, sowie der Teenager Jann Mardenborough aus England. Der passionierte Gamer gewann mit 19 Jahren ein E-Sport-Rennen und daraufhin einen Platz im Team Nissan.

Regie bei "Le Mans: Racing is Everything" führt James Erskine (American Masters). Die Serie wird produziert von Victoria Gregory (Man on Wire – Der Drahtseilakt, Senna) und New Black Films (The White Room, One Night in Turin). Eine synchronisierte Fassung gibt es nicht- die Serie steht nur in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln zur Verfügung.

Kommentare

Aktuell meist gelesen: