Serien-Trend "Wald": Sky hat ab heute "The Break"

Foto: obs / Sky Deutschland/ © Federation Entertainment & Ella Prod

Wald ist düster, geheimnisvoll und gefährlich. Das scheint derzeit ein ziemlicher Trend zu sein. ZDFneo wiederholt seit gestern die (sehr empfehlenswerte) schwedische Wald-Mystery von "Jordskott" und da die Serie dort quasi die Vorband von "Ray Donovan" ist, werden es dieses Mal vielleicht ein paar mehr Zuschauer bemerken als vor einem Jahr bei Arte.

Sky verspricht uns für Ende Mai sogar Neues aus "Twin Peaks", noch düsterer und waldreicher geht es kaum und schon ab heute Abend gibt es bei Sky auch gefährlichen Wald aus Europa.

Denn ganz in der Tradition von "Twin Peaks", so wird uns versprochen, von "True Detective" oder des aktuellen ebenfalls belgischen "Public Enemy" bei Sky zeige "The Break" uns vor einer idyllischen Kulisse in den Ardennen eine komplexe, geheimnisvolle Geschichte, die mit überzeugenden Darstellern, vielschichtigen Charakteren und einer an die zuvor genannten Vorbilder erinnernden Bildsprache besticht. In verschiedenen Zeitebenen eröffneten sich dem Zuschauer die tiefen Abgründe, die hinter der Fassade einer bürgerlichen Kleinstadt lauern und unterstrichen das Motto der Hauptfigur: Jeder Mensch ist fähig, einen anderen zu töten.

Die Hauptfigur, dass ist Inspector Yoann Peeters (Yoann Blanc), der nach einer beruflichen und persönlichen Tragödie gerade erst mit seiner Tochter Camille (Sophie Breyer) in seine Heimatstadt Heiderfeld, eine Kleinstadt in den belgischen Ardennen zurückgekehrt ist, die ersehnte Ruhe dort jedoch nicht findet. Denn bei seiner Ankunft wird die Leiche des schwarzen Fußballers Driss M'boma aus dem nahegelegenen Fluss Semois gezogen. Der unerfahrenen Polizist Sébastian Drummer (Guillaume Kerbush) bittet Peeters um Hilfe. Zunächst sieht alles nach einem Selbstmord aus. Doch zum Ärger von Polizeichef Rudy Geeraerts (Jean-Henri Compère) gibt sich Peeters nicht mit naheliegenden Antworten zufrieden und dringt immer tiefer in das undurchdringliche Dickicht aus dunklen Geheimnissen der nur oberflächlich idyllischen Kleinstadt ein.

Na, dann: "Twin Peaks" auf belgisch in zehn Folgen "The Break", ab heute immer mittwochs um 21.00 Uhr, wahlweise im französischen Original oder auf Deutsch auf Sky Atlantic HD. Oder eben parallel auch im "Netz-TV" bei Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket verfügbar.

Möge der Wald mit uns sein.

Kommentare

Aktuell meist gelesen: