Ostern bei RTL: Free TV-Premiere für "Guardians of the Galaxy"

Foto: RTL / © Disney Enterprises, Inc.

Bevor das April-Programm der Streaming-Abonnements beschrieben wird, kommt erst einmal die Konkurrenz an die Reihe. Denn RTL hat sich mit seinem Oster-Programm richtig Mühe gegeben. Ach was- ich mag ganz einfach die "Guardians of the Galaxy", und die kommen jetzt im "Free-TV" an.

Ein bunter Haufen cooler und schräger Space-Figuren bilden das ungewöhnliche Heldenteam des spektakulären Blockbusters, den es bei RTL nun am Ostersonntag, den 16.04. um 20.15 Uhr zu sehen gibt. Chris Pratt und Zoe Saldana sowie die Musik unserer Jugendjahre spielen eine Hauptrolle in der 170 Millionen-Dollar-Produktion, die mit einem weltweiten Einspielergebnis von 773 Millionen Dollar zu den erfolgreichsten Marvel-Filmen der letzten Jahre gehört. Für Kino-, Pay TV- und Streaming-Verweigerer: Ein sprechender Baum und ein schießwütiger Waschbär spielen weitere Hauptrollen, und man nimmt den genialen Marvel-Machern solcherlei Unfug wirklich ab.

Nach großen Effekten, tollen Figuren und jeder Menge schrägem Humor gibt es dann im Anschluss bei RTL noch mit Denzel Washington als ehemaligem CIA-Agenten Robert McCall in dem düsteren Action-Thriller "The Equalizer" eine weitere Free-TV-Premiere. Offiziell wird McCall für tot gehalten, um endlich ein ruhiges Leben in Boston zu führen. Doch eines Tages muss er seinen selbstgewählten Ruhestand aufgeben, um die junge Teri (Chloë Grace) zu retten und sieht sich plötzlich extrem gewalttätigen russischen Gangstern gegenüber.

Am Ostermontag, 17.04. um 20.15 Uhr hat Angelina Jolie in "Maleficent - Die dunkle Fee" ihre "Free TV"-Premiere bei RTL. Als gefürchtete dunkle Fee, die durch die Liebe der herzensguten Aurora (Elle Fanning) ihre Erlösung erfährt, sorgt sie für märchenhafte Unterhaltung. Das Regiedebüt des Oscar-gekrönten Produktionsdesigners Robert Stromberg bietet jede Menge Spezialeffekte, epische Schlachten und liebevoll gestaltete Fabelwesen.

Danach um 22.00 Uhr gibt es- eine Free TV-Premiere. In dem turbulenten Action-Thriller "Wild Card" ist Jason Statham als Sicherheitsberater und ehemaligen Söldner Nick Wild zu sehen, der im Zockerparadies Las Vegas in ein schmutziges Spiel mit Gangstern hineingezogen wird. "Wild Card" basiert auf dem Roman "Heat" des mit zwei Oscars ausgezeichneten Drehbuchautors William Goldman ("Die Unbestechlichen"). Regie führte Action-Spezialist Simon West. Das Remake des Burt-Reynolds-Films "Heat - Nick, der Killer" von 1986 ist bis in die kleinsten Rollen prominent besetzt, unter anderem sind Stanley Tucci, Jason Alexander, Sofia Vergara sowie Anne Heche noch mit dabei.

Na, da wird sich die RTL-Konkurrenz tüchtig strecken müssen. Im Streaming-Bereich tut sie das auch- das Serien-Angebot im April ist wirklich groß und sorry, liebe Spaziergänger und Gartenfreunde: Tolles Wetter zu Ostern geht dieses Jahr gar nicht.

Kommentare