"Mr. Monk" in der Amazon Pilot Season: Fünf neue Serien zur Auswahl

"Oasis" Foto: Amazon

Amazon liefert in diesem Monat für seine "Prime"-Abonnenten so viele "Original"-Serien wie nie- und jetzt gibt es noch die nächste "Pilot Season" für mehr neue Serien dazu obendrauf. Wieder einmal stehen fünf Projekte ab 17. März zur Abstimmung und die beiden größeren, die mit einstündigen Pilot-Folgen ins Rennen gehen, gefallen mir beide.

"Oasis" basiert auf dem Roman "The Book of Strange New Things" von Michel Faber und handelt von einem Priester (Richard Madden, Game of Thrones), der ins Weltall geschickt wird, um bei der Gründung einer neuen Kolonie zu helfen. Was er dabei letztendlich entdeckt, stellt nicht nur seinen Glauben infrage- sondern das Leben, wie wir es kennen.

In "The Marvelous Mrs. Maisel" ist Amy Sherman-Palladino (Gilmore Girls) Autorin, Regisseurin und Executive Producer neben Daniel Palladino. Es ist das Jahr 1958 in Manhattan: Miriam "Midge" Maisel hat alles, was sie jemals wollte- den perfekten Mann, zwei Kinder und ein elegantes Appartment in der Upper West Side. Aber Midge entdeckt ein bisher unbekanntes Talent, das ihr Leben für immer verändert. Sie stürzt sich in die Welt der Stand-up-Comedy und landet letztendlich auf der Couch von Showmaster Johnny Carson. "Mister Monk" Tony Shalhoub hat die Rolle ihres Vaters übernommen.

Dazu gibt es noch drei kleinere Projekte, die mit 30-minütigen "Piloten" getestet werden:

"The Legend of Master Legend" ist eine schwarze Komödie über das Leben von Frank Lafount alias Master Legend - ein selbsternannter Super-Held, dessen Mission es ist, die Einwohner von Las Vegas vor bösen Menschen zu schützen.

Im Jahr 1983 verlassen drei unglückliche Stadtjungen ihre Komfortzone in San Francisco, um in einer Gegenkultur in Mendocino Marihuana anzubauen. Dort werden sie dann von Ratten, Schlangen, Moskitos, harschen, unwirtlichen Wachstumsbedingungen, neugierigen Nachbarn, gefährlichen Einheimischen und bedrohlichen Strafverfolgern heimgesucht. "Budding Prospects", so heißt das Werk.

"The New V.I.P.’s" ist die erste animierte Comedy-Serie für Erwachsene von Amazon. Sie handelt von einer Gruppe von Angestellten, die die Kontrolle über ein großes Unternehmen ergreifen, nachdem sie versehentlich ihren Chef ermordet haben. Eine Idee, die sicher viele sofort sympathisch finden.

"Die Piloten sind für uns weiterhin der beste Weg, Risiken einzugehen, einzigartige Stimmen zu finden und die Kunstform des Fernsehens weiter zu entwickeln", meint Joe Lewis, "Head of Comedy, Drama & VR" in den Amazon Studios. "Wir sind gespannt auf die neuen Welten, Charaktere und Filmemacher und freuen uns auf eine weitere Amazon Pilot Season mit großartigem Kunden-Feedback."

Aus den Amazon Studios kommt übrigens auch immer mehr interessante Spielfilme. Die gehen allerdings den "normalen" Refinanzierungsweg wie andere Filmproduktionen auch:

Kommentare