"Game of Thrones": Staffel sechs kommt bei RTL II im Free-TV an

Foto: RTL II
Es ist soweit. Die sagenumwobene "Battle of the Bastards" kommt endlich ins Free-TV. Für alle, die sich kein Sky-Abo oder "Sky Ticket" leisten wollen oder können, heißt es ab nächsten Samstag, den 11. März genau wie im Vorjahr: Jetzt oder nie- und RTL II ist dein Freund.

Die zehn neuen Folgen der sechsten Staffel "Game of Thrones" versprechen einmal mehr Spannung bis zum Schluss. Nach den dramatischen Geschehnissen am Ende der fünften Staffel, wie der hinterhältigen Bluttat gegen Jon Schnee, Daenerys‘ Entführung durch die Dothraki und Cerseis Gang der Schande, geht die neue Staffel packend weiter. Die einen wollen blutige Rache an ihren Peinigern nehmen, die anderen werden hinterhältig um ihre Positionen gebracht. Neue Bündnisse werden geschlossen und man zieht in den Krieg um Ehre und Gerechtigkeit. Sowohl im Osten und Westen als auch im Norden und Süden kommt es zu Machtwechseln. Wer wird dieses Mal überleben und wer kommt dem Platz auf dem Eisernen Thron einen Schritt näher?

Ich kann hier versichern: Es lohnt sich.

Ab 11. März gibt es bei RTL II also jeden Samstag genau zwei Folgen. Bis zum 1. April- und das ist kein April-Scherz: Mit vier Folgen am Stück bringen sie da die epische sechste Staffel zum Schnell-Abschluss und auf Staffel sieben, so heißt es gerade, müssen die Fans vielleicht sogar ein wenig länger warten. Sieben Tage, so ist es versprochen, steht erst einmal jede gesendete Folge der sechsten Staffel danach noch auf "TV Now" kostenlos zum Abruf bereit.

Warum die Eile? Vielleicht deshalb: RTL II hat ab Samstag, den achten April gleich noch eine weitere tolle Free-TV-Premiere zu bieten: Die erfolgreiche US-Serie "The Last Ship" beruht auf dem gleichnamigen postapokalyptischen Roman von William Brinkley aus dem Jahr 1988 und war bisher bei uns nur im Pay-TV bei "TNT Serie" zu sehen.

"The Last Ship" spielt in einer nahen Zukunft, in der ein Großteil der Menschheit einer Viruserkrankung zum Opfer gefallen ist. Im Mittelpunkt der in der von RTL II jetzt angekündigten Staffel eins zehnteiligen Serie steht die Crew des Zerstörers U.S.S. Nathan James unter dem Kommando von Captain Tom Chandler (Eric Dane) und seinem ersten Offizier Mike Slattery (Adam Baldwin, „Chuck“).

Den Ausbruch des tödlichen Virus haben Chandler und seine Crew zunächst gar nicht bemerkt. Unter Einhaltung absoluter Funkstille haben sie vier Monate auf einem Manöver in der Antarktis verbracht. Mit an Bord befand sich die brillante Wissenschaftlerin Dr. Rachel Scott (Rhona Mitra), die in geheimer Mission an einem Impfstoff arbeitet. Sie steht kurz vor dem Durchbruch. Nach einem bewaffneten Angriff erfahren die Soldaten der US-Marine die ganze Wahrheit, dass auf ihrem Schiff nun die Hoffnung der ganzen Welt ruht. Doch als sie von ihrer Arktis-Expedition nach Hause kommen, müssen sie feststellen, dass der Virus nicht der einzige Feind der Menschheit ist.

Ob "The Last Ship" auch online bei "TV Now" landet und was aus den weiteren Staffeln wird ( es gibt schon insgesamt drei, vier und fünf sind bestellt ) ist noch nicht bekannt.

Trotz teilweise sicher nicht befriedigender Quoten setzt RTL II am Samstag Abend aber anscheinend auf ein Konzept, langfristig auf Erkennbarkeit- und damit auf so etwas wie eine Marke: Internationale Action-Serien der A-Kategorie. Und das ist, so denke ich, eine gute Idee.

Kommentare