Xavier Naidoo, "Billions", Mediaset: Sky weiter im Angriffs-Modus

Xavier Naidoo hat jetzt ein "Wunschkonzert" Foto: obs / Sky Deutschland / Mike Kraus

Auf die Bundesliga als alleinige Geschäftsgrundlage will sich Sky wohl wirklich nicht mehr verlassen. Mit "Sky 1" hat das Pay-TV ja jetzt einen neuen "Entertainmentsender" und der braucht nun auch Entertainment. So zum Beispiel gestern Abend mit "Xaviers Wunschkonzert".

Mit "Sing meinen Song" feierte Xavier Naidoo, der nicht unumstrittene Sohn Mannheims, auf Vox einen Riesen-Erfolg. Mit Doro Pesch, Tim Bendzko, Tom Gaebel und Laith Al-Deen wurde nun gestern auf Sky 1 weiter gesungen. "Xaviers Wunschkonzert" ist live, interaktiv und ohne Rückversicherung. Denn die Zuschauer wählten während der Show die Songs aus, die nur wenige Minuten später live mit Band gesungen wurden.

Leider gibt es zu Sky keine richtige Quoten-Berichterstattung. Wie viele Zuschauer konnte Naidoo von Vox ins Bezahlfernsehen ziehen? Wie war die direkte Beteiligung? Haben Fans online ein "Sky Ticket" gebucht wegen Xavier Naidoo? Das sind Fragen, die zumindest die Konkurrenz sicher brennend interessieren dürften.

Auch die Serien-Offensive im Sky-PayTV geht weiter. Nach "24: Legacy" und der synchronisierten "Westworld" kommt ebenfalls noch im Februar die zweite Staffel "Billions" zu Sky. "Homeland"-Star Damian Lewis spielt den skrupellosen Hedgefonds-Manager Bobby Axelrod in der Thriller-Serie rund um die Wallstreet. Die zweite Staffel der "Showtime"-Produktion soll nun nicht nur seinen Machtkampf mit dem gerissenen Staatsanwalt Chuck Rhoades (Paul Giamatti) weiter vorantreiben, sondern auch die umstrittene Frage endgültig entscheiden, ob "Billions" nun das nächste große Serien-Ding aus den USA ist oder nicht.

"Billions", Staffel zwei, steht in der Nacht vom 19. auf den 20. Februar parallel zur US-Ausstrahlung bei Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket zum Abruf bereit. Wenige Stunden später folgt am Montagabend um 21.00 Uhr die lineare Ausstrahlung auf Sky Atlantic HD.

Und es gibt noch mehr interessante Nachrichten zum Thema Sky: Berlusconis Mediaset führe "Gespräche in fortgeschrittenem Stadium" über einen Verkauf der PayTV-Sparte "Premium" an Sky, so heißt es. Da baut jemand zügig ein neues Imperium. Und bei "Billions" gibt es die Weiterbildung, wie so etwas funktioniert.

Kommentare