Sky bringt im Februar "24: Legacy" und "Westworld" lernt Deutsch

Foto: obs / Sky Deutschland

Auch bei Sky gibt es ein interessantes Februar-Programm. Nicht nur, weil man sich in letzter Minute doch noch mit Discovery Networks geeinigt hat. Und spätestens, seit dem es "Sky Ticket" gibt, gehört ja auch das Programm von Sky nun zu den "Streaming-TV Highlights".

Am 6. Februar gehen bei Sky "Die Medici - Herrscher von Florenz" an den Start. Florenz ist ja immer eine Reise wert und mit Robb Stark aus dem "Game of Thrones" alias Richard Madden als Cosimo de Medici ist die US-italienische Koproduktion auch verdammt gut besetzt. Sogar Dustin Hoffmann ist als Giovanni de Medici mit dabei- das ganz große Hollywood spielt mittlerweile auch Serie.

Die Macher von "24" inszenierten mit "24: Legacy" erneut eine an den Nerven zerrende Terroristenjagd in Echtzeit mit neuer Besetzung rund um Army Ranger Sergeant Eric Carter (Corey Hawkins). "24: Legacy" ist wieder ein packendes und mit Action geladenes Rennen gegen die Zeit, denn es gilt einen verheerenden Terroranschlag in den USA zu verhindern.

Zurück ins australische Frauengefängnis geht es mit der zweiten Staffel von "Wentworth". Und ausgefallene Fantasy in Serie hat Sky mit "Yonderland".

Darauf warten aber wohl die meisten Abonnenten: "Westworld" ist schon eine ganze Weile bei Sky, startet aber jetzt ab 2. Februar auch in der synchronisierten Fassung auf Sky Atlantic HD. HBO hat keine Kosten und Mühen gescheut, um endlich mal wieder ganz großes Serien-Kino auf die Bildschirme zu bringen.

"Westworld" basiert lose auf dem gleichnamigen Film aus den 70er Jahren, für den Bestseller-Autor Michael Chrichton das Drehbuch schrieb und die Regie übernahm. Die zehnteilige Sci-Fi-Dramaserie wird unter anderem produziert von "Star Wars" und "Star Trek"-Regisseur J.J. Abrams und bietet mit unter anderem Anthony Hopkins auch ganz großes Hollywood im Cast. Für eventuell nächstes Jahr ist bereits eine zweite Staffel bestätigt.

Kommentare