"Passagier 23" und "Das Joshua-Profil": RTL verfilmt Sebastian Fitzek

Buchcover Sebastian Fitzek - Passagier 23. Foto: RTL

Prima- RTL gibt nicht auf. Die Zuschauer des Privatsenders können sich auf zwei Thriller-Verfilmungen des derzeit erfolgreichsten deutschen Bestseller-Autors Sebastian Fitzek freuen. Auch wenn man sich in Köln die Fortsetzung des Prestige-Projektes "Deutschland 83" nur noch als Co-Produzent von Amazon zutraut, "Winnetou" nur eher so mittel lief und die Dassler-Brüder schon so gut wie wieder vergessen sind: Man hat offenkundig akzeptiert, dass ein großer Sender auch großes Programm braucht. Und zwar auch in Serie oder sogar selbst produziert.

"Große Geschichten und starke Figuren sind die Voraussetzung für eigenproduzierte Movies bei RTL. Dieses Potenzial sehen wir auch in den Stoffen des Bestseller-Autors Sebastian Fitzek. Ihm gelingt es, mit seinen Romanen die Massen zu begeistern. Darum passen die Stoffe auch perfekt zu uns. Wir sind glücklich, dass wir mit 'Passagier 23' und 'Das Joshua-Profil' zwei großartige Romane verfilmen und damit auch im Thriller-Genre wieder ein Signal setzen werden", so Philipp Steffens, Bereichsleitung RTL Fiction.

Wer es noch nicht gelesen hat: In "Passagier 23" entwickelt sich das mysteriöse Verschwinden von Menschen auf einem Kreuzfahrtschiff zu einem beklemmenden Thriller und in "Das Joshua Profil" wird ein Mann zum Gejagten, der erst in wenigen Tagen ein entsetzliches Verbrechen begehen soll.

Sebastian Fitzeks Werke sind bisher in einer Auflage von acht Millionen erschienen und wurden in 24 Sprachen übersetzt. Es kommen also durchaus auch aktuell gute Geschichten aus Deutschland, die die Welt interessieren. Die Dreharbeiten für beide Filme sollen im Sommer 2017 beginnen.

Kommentare