Netzkino erobert die Smart-TV von Panasonic

Foto: Netzkino GmbH

Es hat eine Weile gedauert. Aber nach Samsung ist Netzkino, "die größte Social Media Spielfilm Community in Deutschland", nun auch auf den Smart-TV's von Panasonic ab Modelljahr 2014 mit einer eigenen App prominent vertreten.

"Es freut uns sehr, dass wir mit Panasonic einen der führenden TV-Hersteller als Partner gewinnen konnten. Mit der neuen Netzkino App haben Panasonic Smart TV-Nutzer die Möglichkeit, kostenlos und ohne Anmeldung zusätzlich 2.000 Spielfilme 'on demand', also auf Abruf, zu schauen", so Hauk Markus, Geschäftsführer der Netzkino Services GmbH.

Okay, eine YouTube-App haben natürlich alle ernst zu nehmenden smarten TV-Geräte und damit auch indirekt natürlich das "Netzkino"-Angebot. Denn Netzkino ist nach eigenen Angaben ja schließlich der "größte YouTube-Spielfilmkanal" im deutschsprachigen Raum.

"Der Kundennutzen steht bei Panasonic an erster Stelle. Unsere Kunden sind immer besser vernetzt und ihre Ansprüche an technische Geräte wachsen stetig. Daher ist es nur folgerichtig, dass wir hochwertige Steaming-Dienste, wie Netzkino, integrieren", erklärt uns Dirk Schulze, Marketing Manager TV bei Panasonic Deutschland. Also bei Panasonic findet man Netzkino jetzt etwas schneller. Und seit ein paar Monaten sind die "Spielfilme, online, legal und kostenlos" ja sogar auf dem Apple-TV.

Monatlich habe man "über 10 Millionen Filmsichtungen", so Netzkino. Und es gibt nicht nur Trash und "SchleFaZe" zu sehen, sondern sogar derzeit unter anderem eine Claude Chabrol-Reihe. Man muss zwar sehr viel stöbern und dafür auch Zeit mitbringen, um die Perlen im Netzkino-Angebot zu finden. Aber es gibt sie.

Im YouTube-Kanal, den ich übrigens bevorzuge, da das Suchen da einfach schneller funktioniert, ist derzeit das SyFy-Prachtstück "2012: Zombie Apocalypse" als meist gesehener Film mit mehr als 1,5 Millionen Abrufen verzeichnet. Immerhin.

Auf Platz vier findet sich übrigens dieses herrlich verquere Filmkunstwerk. Hitler ist kaputt. Aber Netzkino lebt.

Kommentare

Aktuell meist gelesen: