Online-Piraten klauen Amazons "The Grand Tour" millionenfach

Foto: Amazon

Man kann es auch übertreiben. "Daily Mail" meldete in Großbritannien Amazons "The Grand Tour" sogar als die "Show mit den meisten illegalen Downloads aller Zeiten". Ganz so schlimm ist es wohl doch nicht. Piraten lieben "Game of Thrones" und "The Walking Dead". So ist es und so wird es wohl auch noch geraume Zeit bleiben. Aber allein die Tatsache, dass "The Grand Tour" überhaupt in diesem Zusammenhang genannt wird, ist eigentlich kaum zu glauben. Die Show wird wohl tatsächlich geklaut, und zwar millionenfach.

Piraten sind Piraten und ihre Downloads sind illegal. Also wirklich genaues weiß man nicht. Online-Aktivitäten hinterlassen aber immer auch Spuren und Indizien. Die kann man auswerten. Und wo Rauch ist, da ist auch Feuer. Und schon allein die Tatsache, dass es da ist, die ist interessant.

7,9 Millionen illegale Downloads für den Auftakt von "The Grand Tour" hat "MUSO" für "Daily Mail" gemessen. Und "MUSO" sei der "führende Daten-Analyst für Piraterie". 6,4 Millionen Piraten seien bei Folge zwei dabei gewesen. Und immer noch 4,6 Millionen bei Episode drei.

"Variety" hält da für die Ehre von Hollywood sofort dagegen. "Tecxipio" aus Deutschland (hehe !) habe für "The Grand Tour" zwischen dem 18. November und 11. Dezember nur 1,92 Millionen illegale Downloads verzeichnet. Das sei doch viel weniger als die 9,87 Millionen im gleichen Zeitraum für "The Walking Dead".

"Daily Mail" sagt dazu, bei ihrem Bericht ging es ausschließlich um Shows aus Großbritannien. Und eigentlich ist das auch ziemlich egal. Denn bei Amazons "The Grand Tour" bleiben bei allem Hype unterm Strich drei ältere Herren, die mit teuren Autos Spaß haben und dabei erfrischend tief liegende Witze reißen. Das ist alles. Und wenn die beim Publikum auch nur ähnlich gefragt sind wie die ganz großen Zombies und die Heldenmythen von Westeros- dann ist das unglaublich und phänomenal.

Kommentare