HD+ wird noch teurer.



Das ging ja schnell. HD+, so lesen wir, begrüßt einen "prominenten" Neuzugang: Eurosport 1 HD. Und Eurosport sei ja nun das "Zuhause der Olympischen Spiele in Deutschland" von 2018 bis 2024. Und ab 1. Dezember 2016 eben bei HD+.

Das ist toll. Denn es wird auch gleich teurer. Zum 15. Februar 2017 will man die "technische Servicepauschale" für die Nutzung der HDTV-Plattform anheben. HD+ ist eben kein austauschbares Produkt. Es ist ein "Service". Die Welt ist schön.

Die dafür notwendigen "prozessualen Vorläufe" starten schon heute. "Bis einschließlich 22. Dezember diesen Jahres können Fachhändler beliebig viele HD+ Karten zu den aktuellen Einkaufskonditionen mit der aktuellen UVP von 65 Euro ordern. Danach können bis zum 15. Februar keine HD+ Karten mehr bestellt werden", sagt Timo Schneckenburger, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der HD Plus GmbH.

Ab dem 15. Februar 2017 gelten dann neue Endkundenpreise:

 - die HD+ Verlängerung für zwölf Monate kostet 70,- Euro (bisher 60,-)
 - die UVP für die HD+ Karte beträgt dann 75,- Euro (bisher 65,-) und
 - das monatlich kündbare Abonnement kostet 5,75 Eiro im Monat - bisher waren es genau fünf.

Die HD+ Karten mit der neuen UVP können ab dem 15. Februar 2017 bestellt werden. Verlängerungen mit dem neuen Preis sind ab dem 8. Februar bestellbar, können aber ebenfalls erst ab 15. Februar verkauft werden.

HD+, so glaubt man, ist für den Wettbewerb mit den neuen DVB-T2-HD-Angeboten bestens gerüstet. Schließlich sei das Angebot flächendeckend in der gesamten Bundesrepublik empfangbar. Auch das Angebot an HD-Kanälen sei bei vergleichbarem Preis deutlich umfangreicher, insbesondere das Angebot an privaten Sendern.

"Konsumenten des digitalen Zeitalters wollen hohe persönliche Flexibilität in der TV-Nutzung, ein sich beständig weiter entwickelndes Content-Angebot sowie bestmögliche Bild-Qualität", so Timo Schneckenburger. "HD+ bietet eine einfache Möglichkeit, die HDTV-Angebote auch auf einem zweiten oder dritten mobilen Endgerät zu genießen." Die neue Lösung "HD+ ExtraScreen" mit der "HD+ Connect-App" eröffne den Nutzern die Möglichkeit, im Zusammenspiel mit kompatiblen Receivern alle HD+ Sender in HD-Qualität auf den gängigen, smarten Mobilgeräten im Heimnetzwerk zu genießen. Aktuell laufe die Testphase, der Service wird noch im Dezember verfügbar sein. Ist das nicht toll?

Was bleibt? Ach ja. Genießen wir "Service". Da braucht es gar keine "Aufklärungsinitiative". Die Welt ist schön.

Kommentare