Jean-Claude Van Damme und Kevin Bacon pilotieren für Amazon

Jean-Claude Van "Johnson" Foto: Amazon

Humor haben sie jedenfalls bei Amazon. "Nirgends sonst teilen sich so einflussreiche Künstler wie Jill Soloway und Jean-Claude Van Damme eine Bühne", so Joe Lewis, "Head of Comedy" bei den Amazon Studios. Wer es nicht weiß: "Transparent"-Macherin Jill Soloway gilt als überzeugte Feministin. Und Jean-Claude Van Damme ist in Zeiten, in denen selbst ein Sylvester Stallone oder ein Vin Diesel gelegentlich ins Sentimentale abdriften, ja wohl der vielleicht letzte ultimativ maskuline Gegenpart.

Auf jeden Fall gibt es bei Amazon in nun doch mehr als zwei "Piloten" zur Abstimmung für die "Season" in diesem Jahr. "Wir freuen uns, unseren Kunden eine so vielfältige Auswahl von neuen Pilotfolgen anzubieten und können es gar nicht abwarten zu hören, wie sie ihnen gefallen", so Joe Lewis weiter.

Zwei einstündigen "Drama"-Piloten sind mit "The Last Tycoon" und "The Interestings" ja bereits seit Mitte Juni online. Und waren bisher neben ihrer Opulenz auch durch etwas völlig Neues bei Amazon Prime aufgefallen: Werbung. Bevor es losgeht, gibt es einen kurzen Spot zum Thema Samsung und Handys. Man hört dazu Begriffe wie "Sponsoring". Und das Prime-Video weiterhin werbefrei sei. Tss.. tss.. Naja- was in dieser Welt ist schon werbefrei.

Ab 19. August kann man bei Amazon nun drei weitere "Piloten" bewundern. "I Love Dick" basiert auf dem gleichnamigen, feministischen Erfolgsroman über die Eheprobleme eines Paares in der Künstler- und Akademikergemeinde von Marfa in Texas. In "Jean-Claude Van Johnson" operiert Martial-Arts-Filmstar Jean-Claude Van Damme unter dem Decknamen "Johnson" als der gefährlichste Undercover-Privatagent der Welt. Und "The Tick" ist eine unkonventionelle, dunkle Superhelden-Geschichte, die auf dem gleichnamigen Comic basiert.

Na dann: Alle Amazon-Kunden sind eingeladen, sich die neuen Pilotfolgen anzusehen, per Umfrage zu bewerten und so dabei zu helfen, die nächsten "Amazon Originals" für Prime Video auszuwählen. Schließlich, so Amazon, habe das Feedback der Kunden bereits dabei geholfen, einige der beliebtesten und von der Kritik gefeierte Serien zu erschaffen. Darunter eben auch Jill Soloway's mehrfachen Golden-Globe- und Emmy-Gewinner "Transparent", "Mozart in the Jungle" (hat auch den Golden Globe), sowie das weltweit am meisten gestreamte Amazon Original aller Zeiten, "The Man in the High Castle".

Danach warten wir aber darauf, dass die Ergebnisse vom Vorjahr fertig werden. Und keine Angst, liebe Jean-Claude Van Damme-Fans: Jill Soloway wird wieder "nur" produzieren. Und kein geringerer als Kevin Bacon ist "Dick". Humor haben sie jedenfalls bei Amazon...

Kommentare

Aktuell meist gelesen: