Aus Deutschland für die Welt: "Pantaflix" startet im Juli


In Hollywood haben sie Avengers, X-Men und Agents of S.H.I.E.L.D. Wir haben ihn. Wenn Matthias Schweighöfer beteiligt ist, dann wird alles in der Regel ein Erfolg. Ob das nun auch für neue VoD-Plattformen gilt? Jedenfalls dreht er nicht nur, wie angekündigt, gerade die erste deutsche Amazon-Serie. Auch die Ankündigung seiner Produktionsfirma "Pantaleon Entertainment" wird wahr: Die Video-on-Demand-Plattform "Pantaflix" soll am 28. Juli 2016 online gehen, in Europa und, yeah, auch in den USA.

Aus Deutschland heraus soll damit "das globale Vertriebssystem für Filme revolutioniert" werden. Darauf ein doppeltes "yeah". Schon das "flix" am Namensende versprach ja von Anfang an Großes. Bei "Pantaflix" sollen die Film-Produzenten unmittelbaren und direkten Zugang zu weltweiten Konsumenten ohne Zwischenhändler, Vertriebe und Rechtehändler erhalten. Das ist die "Revolution". Gibt es leider nur schon- bei "Amazon Video Direct".

Konsumenten können bei "Pantaflix" dann in Zukunft global auf Filminhalte zugreifen. Weitere Territorien über die USA und Europa hinaus, so erfahren wir, sind bereits in Vorbereitung und folgen zeitnah. So wie wahrscheinlich auch bei "Amazon Video Direct". Eine andere Vergütung für die Produzenten als Amazons "zwischen sechs und zwölf Cent pro gesehene Zuschauer-Stunde" für die "Prime"-Nutzung werden sich die Macher allerdings bestimmt wünschen. Ob das funktioniert? Denn anders als die große Konkurrenz müssen sie die Streaming-Infrastruktur für "Pantaflix" sicher für gutes Geld anmieten. Möglicherweise wie die Großen mit dem "flix"- bei Amazon.

Gegen Wettbewerber dieses Kalibers hat "Pantaflix" eigentlich keine Chance. Aber: Matthias Schweighöfer ist dabei. Und wir wünschen dem Projekt alles Gute. Denn das ist viel zu selten in Deutschland: Da macht einer mal was. Und eigentlich haben er und die "Pantaleon Entertainment AG" gegen Amazon nichts zu verlieren. Naja- vielleicht Geld. Aber das ist dann immer der Moment, wo X-Men, Avengers oder Agents of S.H.I.E.L.D ungewöhnliche Kräfte freisetzen. Vielleicht ja auch Matthias Schweighöfer. Deshalb: Viel Erfolg!

Kommentare