Vor dem "Event": Apple erwägt was und Amazon weiß von nichts

Screenshot: amazon.de
Also, wenn ich Jeff Bezos wäre, dann würde ich da mal aufräumen. Da geht es ja anscheinend drunter und drüber unten im Laden. Kaum hat man mit diesem "Fire TV" mal so ein richtig erfolgreiches Produkt, das sogar einen einstigen Marktführer mit dem Namen Apple (Ja! Apple!) im Vorjahr auf dem wichtigen US-Markt einfach überholt hat, und schon können die nicht mehr liefern. Nicht in Deutschland. Aber auch nicht in den USA.

Und noch schlimmer: Die, die sonst bei Millionen Produkten dank megaschlauer Rechner genau wissen, wie viele von welchem wo im Regal stehen, genau die haben jetzt keine Ahnung, wann Nachschub kommt. Ja, sie wissen nicht mal ob überhaupt welcher kommt. Und geben das dann auch noch öffentlich zu. Geht's noch? Arbeitet da noch einer? Denken die noch mit? Gerade erst hatten sie das Ding noch billiger gemacht, damit die da draußen es noch schneller wegkaufen- und das bei Lieferschwierigkeiten.

Wenn das schon alles wäre- na ja. Schuldige suchen, aufs Arbeitsamt schicken und gut ist. Zum Glück verkaufen wir ja, wie schon gesagt, noch Millionen andere Sachen. Aber ausgerechnet nächste Woche machen die mit dem kaputten Apfel wieder so ein Mega-Event. Kommt ja meistens nur überflüssiges Zeug bei raus. Und beim letzten Mal mussten sie eigentlich sogar irgendwie vertuschen, dass ihr tolles neues "Apple TV" nicht fertig geworden ist.

Jetzt ist es aber wohl so weit und der neue Apfelwürfel kommt. Und wir sind ausverkauft! Das kann doch nicht wahr sein! Wenn ich den erwische, der... Die anderen arbeiten schon wieder mit jeder Menge billiger Marketing-Tricks, um ihre Apple-Jünger in den periodischen Bestellwahn zu treiben.

Wie machen die das nur? Apple erwägt, möglicherweise auch selbst Filme und Serien zu drehen. Sie denken darüber nach. Vielleicht möglicherweise etwas zu tun. Oder auch nicht. Das ist bei denen eine Riesen-Nachricht, die um die Welt geht. Hallo? Geht's noch? Wir haben gerade "Hand of God" fertiggestellt, "Bosch" dreht längst die zweite Staffel und die von "Transparent" haben schon wieder eine neue Vitrine für ihre "Golden Globes" oder "Emmys" bestellt. Apple "erwägt" vielleicht möglicherweise das zu tun, was wir längst jeden Tag einfach machen. Und die schreiben darüber, statt über uns.

Das ist alles einfach nicht mehr gerecht. Aber neulich haben wir es denen noch mal gezeigt. Kein Mensch hat verstanden, warum wir für zig Millionen einen alternden englischen Automagazin-Moderator eingekauft haben, der seine Produzenten verprügelt. Warum, das müssen wir selbst auch noch herausfinden, aber das "weil" ist klar: Weil Apple ihn zuerst kaufen wollte.

Tja. Leider bin ich nur "Netz-TV" und nicht Jeff Bezos. Und natürlich ist das alles pure Spekulation und blanker Unsinn. Aber wo Rauch ist, da ist auch Feuer, das wussten schon die alten Indianerhäuptlinge und vergaßen dabei, dass sie deshalb noch lange nicht wussten, was gerade verbrannt wird. Denn irgendwo ist immer ein "one more thing" und nicht immer ist es von Apple.

Ich würde also für die nächsten Tage auf spannende Nachrichten hoffen. Vom Apple-Event über das neue Apple-TV 4. Und von Amazon- über die neue Fire-TV Box. Am besten Marketing-technisch exakt in den Apple-Bestellwahn hineinplatziert...

Wir sehen uns - in der Matrix:

Kommentare