Amazon, Netflix, Watchever- die Streaming-TV Highlights im Juni.

Harry Bosch und seine Stadt. © 2014 Amazon.com Inc. or its affiliates
Das Sommerloch öffnet sich langsam aber sicher auch drohend über den Streaming-Angeboten.
Es wird ruhiger wie überall und die ersten Zuschauer und Programmplaner sind wohl, genau wie Netz-TV, auch schon im Urlaub.

"Sense8" ist sicher ein Highlight des Monats. Für Netflix haben sich die "Matrix"-Macher Andy und Lana Wachowski sowie J. Michael Straczynski ("Babylon 5") da eine Serie ausgedacht, die man so wohl noch nirgends gesehen hat. Und wer die Wachowskis engagiert, geht ein Risiko ein. Man kann sich nie sicher sein, dass es auch ein Erfolg wird. Nur eines steht von vornherein fest: Es wird nicht billig. Und sie haben auf jeden Fall geliefert. Bei der zwölfteiligen, ja was eigentlich, Fantasy-, Science-Fiction- oder Action-Serie sind sich die Kritiker nur in einem Punkt einig: Das ist etwas Neues und nicht das ewig gleiche Programm. Und das ist ja schon ein Erfolg an sich. Auch dass die Serie keinen Kritiker kalt ließ- denn etwa zur Hälfte lautete das Kritiker-Urteil "grandios" und die andere Hälfte sprach von "gescheitert".

Wer "Sense8" nicht mag, für den gibt es aber auch bei Netflix mehr vom Gleichen. "OITNB" geht in die dritte Staffel- ja solche Kürzel muss man heutzutage kennen. Orange Is the New Black, so heißt das ausgeschrieben und die Mädels im Knast sind wohl mittlerweile als Netflix-Marke fast so groß wie "House of Cards". Dazu hat Netflix die zweite Staffel von "Bates Motel" und die dritte von "Grimm" für die Abonnenten eingekauft.

Darüber hinaus noch interessant: Mit "Pacific Rim" bietet Netflix einen relativ neuen Blockbuster im Spielfilmbereich und mit "Hot Girls Wanted" eine interessante Dokumentation über die Porno-Szene in Miami, die eher als zukünftiger Oscar-Gewinner statt anzüglicher Bilder verdächtig ist.

Amazon Prime Video ist vielleicht schon ein Stück weiter im Urlaub als Netflix oder hat mit seiner Blockbuster-Offensive im Mai das Pulver ein wenig verschossen. Ein entscheidender Vorteil der Streaming-Anbieter ist aber: Man kann die Mai-Blockbuster im Juni auch noch angucken. Ansonsten starten mit "2 Guns", "Alles eine Frage der Zeit" und "Seelen" ein paar neue Spielfilme aus der zweiten Reihe. Mit "One Direction: This Is Us" hat man definitiv etwas für die Mädels, die die Boy-Group mögen und mit "Can a Song save your Life?" hat man für die Jungs Keira Knightley.

Im Serien-Bereich bietet Amazon exklusiv die Staffel 3 von "Vikings" und noch exklusiver ab 26. Juni "Bosch". Den gibt es zwar schon länger, aber nun ist die erste Staffel der Serie über den Detective Harry Bosch der LAPD-Mordkommission nach den Bestsellern von Michael Connelly endlich in deutscher Synchronisation verfügbar.

Watchever hat im Juni passend zum Kino viele Dinosaurier. Und Rihanna. Und naja- seht selbst:

Kommentare