"7TV" statt "HbbTV" - alles auf App bei ProSiebenSat.1

Foto: Samsung
Schöne, neue und verwirrende Smart-TV-Welt. Also, da gibt es HbbTV ( das ist, was kommt, wenn man den "Red Button" drückt ) und es gibt den eigentlichen SmartTV-Bereich. Bei älteren Modellen ist der SmartTV-Bereich das, was der Fernsehgeräte-Hersteller so als Benutzer-Oberfläche zusammenprogrammiert hat. Heute ist es meist ein SmartTV-Betriebssystem. So wie Samsungs "Tizen".

Wer einen neueren Samsung SmartTV der Serien F und H zu Hause hat, dem steht ab sofort die "7TV"-App von ProSiebenSat.1 zu Verfügung. Die Serien D und J sollen folgen. Naja, und mit "Tizen" geht es dann sowieso. Sollte jemand tatsächlich einen "Nexus Player" von Google haben (die gibt es seit kurzem auch in Deutschland), findet er die "7TV"-App dort auch. Und beim neuen "Android TV". Zum Beispiel dann auch bei Sony.

"7TV" bietet den Zuschauern dann das gesamte Programm der ProSiebenSat.1-Gruppe, also ProSieben, SAT.1, kabeleins, sixx, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX. Insgesamt stehen über 300 Formate zur Auswahl. Ganz egal, ob man nun "The Flash", "Circus HalliGalli" oder "Germany´s next Topmodel" anschauen will.

Was die SmartTV-Welt wohl mittlerweile am dringendsten braucht, wäre eine gute Suchmaschine (also doch Google?) oder noch besser, eine Finde-Maschine. Aber interessant ist "7TV" trotzdem. Zwar gibt es schon allerhand App-Gewusel auch der klassischen TV-Sender im SmartTV-Bereich, Servus.TV findet man fast überall, auch die Tagesschau und manch anderes mehr. Eigentlich setzen die klassischen TV-Sender mit ihren Mediatheken aber nach wie vor vorrangig auf das HbbTV-Konzept. Der Zuschauer soll die Vorteile des Internetfernsehens schon nutzen, also Sendungen und vielerlei Zusätzliches auch später als Video on Demand anschauen können. Aber er soll per "Red Button" quasi betreut surfen und dem Sender nicht etwa unkontrolliert in die unendlichen Weiten des Internets entkommen.

ProSiebenSat.1 beschreitet da mit "7TV" als Erster einen komplett anderen Weg und geht mutig in die "Höhle der Löwen"- dahin, wo man mit "Maxdome" auch schon ist, in den eigentlichen "SmartTV"-Bereich. Dahin, wo die Netflixe und Amazons auf Zuschauer lauern. RTL hat dagegen sein werbefinanziertes Spielfilm-Angebot bei "Clipfish" gerade erst an HbbTV angeschraubt.

Wenn aber die Zuschauer statt des "Red Button" immer mehr die "SmartTV"-Taste drücken und dort finden, was sie suchen- braucht man dann eigentlich noch "HbbTV"? Und wenn ja, wozu? Wie hieß es einst so schön bei Radio Eriwan: Im Prinzip ja. Auch dazu hat ProSiebenSat.1 schon die eine oder andere Idee...

Kommentare

  1. Leider stürzt mein Sony Smart -TV mit dieser 7TV -App ständig ab....
    Gibt es jemand der weiß weshalb das so ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Fern-Diagnose ist das schwierig. Das häufigste Problem bei etwas älteren Smart-TV ist, dass die Rechen-Hardware nicht ausreicht und Apps deshalb einfrieren bzw. abstürzen. Dann hilft nur Nachrüsten, z. Bsp. mit dem Amazon Fire-TV Stick

      Löschen
    2. Danke für die schnelle Antwort. Es handelt sich hierbei um folgendes Gerät.
      KD-49XD8077. Ich weiß leider nicht ob es tatsächlich an der Rechenleistung des Gerätes liegt. Ich habe mir den Sony in Februar dieses Jahres gekauft in der Hoffnung mich zu modernisieren ;-)
      Die App war schon vorinstalliert als leihe geht man davon aus das es dann auch funktioniert. Ich werde hierfür wohl einmal bei Sony nachhaken müssen.

      Löschen
    3. Das ist ein nagelneuer Sony, da lege ich mich mal fest: Es liegt nicht an der Rechenleistung. :-) Entweder ist irgendwo in den Menüs das App-updaten abgeschaltet oder 7TV ist kaputt.

      Löschen
    4. Ja das ist schon merkwürdig. Ich bin langsam am verzweifeln. Ich habe schon mehrfach Sony konsultiert, Tv resetet, die App neu installiert. Alles bisher ohne Erfolg. Aber ich suche weiter ��

      Löschen
    5. konntest du mittlerweile das Problem lösen, hab das gleiche Problem bei meinem Fernshe?

      Löschen
  2. Leider gibt es die App nicht für Panasonic von 2017

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch da hilft wohl wieder nur Amazons Fire TV-Stick oder Googles Chromecast. Da die TV-Hersteller für die Platzierung der Apps meist Geld fordern und ProSiebenSat 1 sicher sparsam ist, wird die App nicht überall zwangsläufig auftauchen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Aktuell meist gelesen: