Ist er es? Amazons Fire-TV Stick auf dem Weg nach Deutschland.

Screenshot: Amazon.de
Morgen um 9 Uhr werden wir es wissen. Aber die echten Techies unter den Bloggern wie Caschy haben längst herausgefunden, dass obiges Bild unter einer langen Webadresse auf dem Amazon-Server liegt, in der die Bezeichnung "fts_promo-teaser" vorkommt. Und irgendwie passt es ja auch. Da ist Popcorn zu sehen. Woran denkt man bei Popcorn? Natürlich, Film und Kino. Und die Ankunft des "Chromecast-Terminators" von Amazon, des FireTV-Stick, ist eigentlich überfällig.

"Chromecast-Terminator" deshalb, weil der Dongle vergleichbar günstig wie das Erfolgsmodell von Google angeboten wird, aber dafür deutlich mehr liefert: Es gibt eine Fernbedienung dazu, natürlich mit Batterien, die aus Amazon-Sicht praktischerweise dann jeden Fernseher mit HDMI-Anschluß zum Amazon-TV machen kann. Der FireTV-Stick hat einen DualCore-Prozessor statt einen Rechenknecht mit nur einem Kern, doppelten Speicher und Dual-Band Wi-Fi.

Die "große" FireTV-Box war bei ihrer Deutschland-Premiere in rasantem Tempo ausverkauft. Denn es gab Super-Sonderangebote zum Start. Die Box, für die jetzt regulär 99 Euro fällig sind, kostete für Amazon Prime-Kunden und -Neuanmelder kurze Zeit nur schlappe 49 Euro. Der FireTV-Stick soll zum Start, wenn man den Gerüchten glauben will, für Prime-Kunden 19 statt 39 Euro kosten und Prime-Neuanmelder sollen ihn gar für 7 Euro praktisch geschenkt bekommen. Solange eben der Vorrat reicht.

Für alle noch nicht "NewTV"-Nutzer: Amazon Prime Instant Video ist nicht ohne Grund das meist genutzte Video on Demand-Angebot in Deutschland, wie Goldmedia kürzlich herausgefunden hat. Und der Stick kann natürlich auch Netflix und noch vieles mehr. Wer also noch gar keinen Smart-TV mit vernünftig bedienbaren Apps, aber einen Fernseher mit HDMI-Anschluß hat, sollte über das Angebot nachdenken.

In jedem Fall ist er besser als der unsägliche "Studio-Hintergrund" bei "Computer Bild TV". Wenn es nicht doch etwas ganz anderes ist...



Update, 24.03. 9 Uhr: Da ist er. Offiziell ab 15. April, ab sofort kann man ihn "reservieren". Für wie bereits spekuliert 39 Euro und 19 Euro für Prime-Mitglieder ( aber nur 48 Stunden lang! ) Von dem als Gerücht kursierenden 7 Euro-Angebot für neue Prime-Abonnenten findet sich (bisher) nichts.

Update 2, 24.03. 18 Uhr: Auch das 7 Euro-Angebot gilt. Man darf nur nicht mit dem Prime-Cookie nachschauen. Prime-Neuabonnenten zahlen zwar auch erst einmal 19 Euro, bekommen aber 12 zurück, wenn sie nach der Probezeit an Bord bleiben.

Kommentare

Aktuell meist gelesen: