Vice News startet Live-WebTV - und lädt Zuschauer per Skype dazu

Screenshot: YouTube/Vice News
300.000 Dollar hat Vice-Gründer Shane Smith während der CES in Las Vegas bei einem Abendessen mit Freunden im "Bellagio" verprasst. Vorher soll er 100.000 Dollar beim Blackjack gewonnen haben. Shane Smith lebt wohl nur noch auf der Überholspur.

Denn sein globales Nachrichten-Imperium Vice wächst und wächst. Und als logischer nächster Schritt auf dem Weg zu den globalen Nachrichten der Zukunft gibt es nun erstmals bei Vice Live-WebTV. Ab und zu waren natürlich schon Live-Experimente im Vice-Kosmos zu sehen, aber "On the Line" ist neu: Es ist die erste regelmäßige Live-Sendung mit festem Termin. Jeden Donnerstag kann man jetzt dort per Skype eine halbe Stunde mit den Vice-Reportern reden.

Interessant. Mit den Reportern reden. Als einfacher Zuschauer? Ja. Diese Woche zum Beispiel mit Henry Langston über seinen Film "The Battle for Iraq: Shia Militias vs. the Islamic State" für die der Journalist genau dort war, wo es passiert. Also auch ziemlich gefährlich ist. Deshalb ist "Vice" ja auch kein "Qualitätsjournalismus". Denn Qualitätsjournalismus erklärt den Zuschauern die Welt, statt mit ihnen zu diskutieren. Und er findet natürlich vorwiegend in klimatisierten Büros statt, wo der Weg zum nächsten edlen Italiener möglichst nicht weit ist.

Gut, dass es mit "YouTube Live" in Deutschland so eine Sache ist. Und dass die Sendung nach der Ausstrahlung erst einmal weg ist. Denn es gibt zwar einen Zusammenschnitt, aber erst einmal nicht auf den YouTube-Plattformen von Vice. Für 72 Stunden hat danach Samsungs "Milk"-Videodienst die exclusiven Video on Demand- Rechte erworben. Wer ein Samsung-Handy oder Tablet hat, kann es dann sehen und demnächst auch die Besitzer von Samsung-Fernsehern. Erst danach ist wieder die Vice-Plattform dran.

Warum Vice so rasant wächst? Keine Ahnung. Schließlich interessieren sich die jüngeren Zielgruppen doch gar nicht für Nachrichten. Oder interessieren sie sich vielleicht bloß nicht für "Qualitätsjournalismus" ?

Kommentare