Piraten lieben "Game of Thrones" und "The Walking Dead"

Foto: RTL II
Einen interessanten Titel gibt es für das Jahr 2014 noch zu vergeben. Gewinner ist wenig überraschend die Serie "Game of Thrones"- wenn auch nur ganz knapp vor "The Walking Dead".
Mit 48,3 Millionen weltweit per Torrent-Download geklauten Episoden liegt die HBO-Serie vor den 47,6 Millionen Episoden, die die Zombies geschafft haben. Das wollen jedenfalls die Experten von Excipio so für Variety festgestellt haben. "Game of Thrones" ist also die 2014 global am meisten per Piraterie beschaffte Serie.

Auf den weiteren Plätzen folgen  "The Big Bang Theory" (33,4 Millionen), "Arrow" (29,3), "The Vampire Diaries" (22,9), "Supernatural" (21,2), "How I Met Your Mother" (20,3 Millionen, also ungefähr jede Episode genau einmal), "Agents of S.H.I.E.L.D." (16,3), "Suits" (14,9) und "The Blacklist" mit 14,2 Millionen abgerufenen Episoden.

Die meisten illegalen Downloads verzeichnete interessanterweise Brasilien, gefolgt von Russland, Indien, Australien und China. Erst dann folgen die USA- was darauf hindeutet, dass die meisten Piraten vielleicht auch legal gucken würden, wenn die großen US-Serien in ihrer Region denn unkompliziert und zu angemessenen Kosten legal zu haben wären.

Die vierte Saison von Game of Thrones, "Das Lied von Eis und Feuer", hat bei uns in Deutschland am 13. Januar auf RTL II Free-TV-Premiere. Wir können also die Totenkopfflagge im Keller lassen. Eine Fülle von fesselnden Handlungssträngen wird dann zu Ende geführt, so verspricht es uns der Sender und wir können "ein faszinierendes Netz aus charismatischen Figuren und komplexen Beziehungen" erwarten.

Nun ja, kein Binge-Watching. Das werden die "richtigen Fans" aber schon längst absolviert haben. Natürlich legal und gegen ein geringes Entgelt.

Kommentare