The Force Awakens - 2015, bitte übernehmen Sie!

Screenshot: Starwars.com
Warum auch immer- in Hollywood haben sie festgestellt, dass der siebente "StarWars"-Film der am meisten erwartete Blockbuster für 2015 ist. "The Force Awakens", das Erwachen der Macht, darauf freuen sich mehr Filmfans als auf "Avengers 2" oder auf das Finale der Spiele von Panem. Das Rennen um die Kategorie "Filme, die 2014 nicht gebraucht hätte" gewann übrigens laut Variety Ryan Goslings Regie-Debüt "Lost River".

Ich glaube, das Publikum hat ein gutes Gespür und die Wucht der gerade erst beginnenden Veränderungen wird immer noch unterschätzt. Die Macht wird erwachen im Jahr 2015, die Macht des neuen Mediums Web-TV und seine "Millenium Falcons" werden zahlreicher, wendiger und besser bewaffnet in der Unterhaltungsgalaxis umherfliegen als je zuvor. Das Imperium der klassischen Fernsehsender wird noch nicht zerfallen. Aber es sind nur noch Rückzugsgefechte. Planet um Planet, Welt um Welt wird verloren gehen, denn das Imperium hat nur noch viele, viele graue Soldaten aber keine Jedi-Ritter mehr.

Vielleicht 2015 erst in Anfängen sichtbar und zuerst wie immer in den USA, aber die wundersame Online-Welt der Werbung mit Tracking, Rückkanal und "Real Time Bidding" wird die TV-Werbespots und damit die privaten Fernsehsender einholen. Die Wirkung auf deren Werbeeinnahmen und damit ihre Finanzierungsgrundlage wird dem Erscheinen eines Todessterns am Horizont nicht unähnlich sein. Nein, die deutsche Politik wird den Rundfunkbeitrag nicht abschaffen. Aber sie wird ihn auch nicht mehr im gleichen Ausmaß wie bisher steigern können. Die gigantischen öffentlich-rechtlichen Unterhaltungs-Schlachtschiffe im Raum sind damit dem Zerfall durch systembedingte Ineffizienz und Pensionsaltlasten hilflos preisgegeben.

Die jungen Jedi-Ritter der Galaxie werden dagegen im Umgang mit dem Laserschwert täglich besser. Amazon und Netflix freuen sich in Deutschland auf das erste komplette Geschäftsjahr, in dem sie die Wirkung ihrer überlegenen Algorithmuswaffen im Verbund mit besseren Ressourcen bei der Eroberung neuer Publikumsplaneten testen können. Facebook will demnächst sogar eigene Fernsehsendungen produzieren und bastelt damit weiter an der unendlich großen "socialen" Klon-Armee. Und Google und Apple werden 2015 vielleicht doch noch mit bis dahin nie gesehenen Laser-Wunderwaffen in die galaktischen Kriege eingreifen.

Auf jeden Fall wird es ein grandioses Spektakel werden. Aber ein ungleicher Kampf. Und wer ist eigentlich der dunkle Lord? Die Frage muss noch offen bleiben, auch wenn da die eine oder andere Idee... Hüte dich vor der dunklen Seite der Macht, so heißt es. Netz-TV wird 2015 berichten, so bald wir glauben, eine Vorahnung zu haben, auf welcher Seite sie ist. Bis dahin allen "NewTV"-Fans einen guten Rutsch und Glück, Gesundheit sowie eine stabile und schnelle Internetverbindung im neuen Jahr.

Kommentare

Aktuell meist gelesen: