WTF ?? Amazon baut ein Youtube

Screenshot: Amazon.com
Gerade erst hat Netz-TV über die Ankunft von Amazon "Mayday" in Deutschland berichtet. Und ein wenig über die Möglichkeiten spekuliert, die Video-Streaming so bieten könnte- in Verbindung mit einem Online-Kaufhaus, dass einfach alles hat.

Jetzt gibt es schon wieder etwas Neues von Amazon zu berichten- und das hat wirklich Potential. In den USA gibt es bei "Amazon Instant Video" nun die neue Sektion "Video Shorts", in der kurze Videos kostenlos angeschaut werden können wie Techcrunch jetzt entdeckt hat. Das Angebot ist kein durchgängiges Qualitäts-Videoangebot. Da stammt vieles von billigen Contentfarmen, wo es Bewegtbild kiloweise für hauptsächlich Rabatt gibt. In der Hauptsache ist es groß.

Screenshot: Amazon.com
Aber dann findet man aktuelle Filmtrailer. Und Vevo-Musikvideos. Das Thema "Video Games". Und jede Menge "How To"-Videos. Wo einem von Leuten, die glauben es zu wissen, erklärt wird, wie das mit diesem Techdings so funktioniert. Wie und mit was man kocht. Schmink- und Schönheits-Tipps. Auch die zu Recht viel gerühmten Amazon-Kundenmeinungen mit ihren Sternen stehen schon darunter. Und da wird es langsam interessant.

Denn das alles sind wichtige Themenfelder, auf denen YouTube Stars das Geld für sich und die Google-Plattform verdienen. Und vor den Videos läuft schon der Werbespot für Produkte im Amazon-Kaufhaus mit dem direkten Kauflink...

In den großen Medien wird derweil von den 126 Millionen Dollar Verlust berichtet, die Amazon im zweiten Quartal gemacht hat. Und dass es im dritten Quartal sogar 810 Millionen sein könnten. Dass die Aktionäre nicht glücklich sind. Der auf der bereits gigantischen Amazon-Basis erzielte Anstieg des Quartalsumsatzes um 23 (!) Prozent zu teuer erkauft sei. Ich glaube, sie haben nicht verstanden.

Jeff Bezos führt kein normales Business, so wie wir es kennen. So mit Excel-Tabellen und geduldiger, fleißiger Optimierung aller Abläufe, Lieferanten und Kundenbeziehungen. Jeff Bezos führt Krieg, global, Krieg um Marktanteile und er setzt dabei bedenkenlos alle Ressourcen ein, die er hat. Drohnen, Handys, Internetfernsehen, Logistik, Cloudzentren- man könnte die Reihe noch eine Weile fortsetzen, es ist kaum zu erfassen, in welchen Bereichen und Märkten Amazon überall derzeit kräftig investiert. Die Ambitionen von Bezos sind anscheinend grenzenlos.

Ja, bis auf Augenhöhe mit YouTube ist es im Videobereich ein verdammt weiter Weg. Das Cloud-Geschäft von Amazon ist übrigens auch mittlerweile riesig. Genug Platz für User-Generated Video-Content wäre da.

Kommentare