Lasst Haie fliegen! Sharknado 2 ist da.

Screenshot: syfy.com
Heute ist ein historischer Tag. Es wird Haie regnen. Ja, die Fische. Nein, der Autor hat nichts genommen. Der zweite Teil des geradezu surreal-phantastischen Filmkunstwerks "Sharknado" feiert heute auf dem "SyFy-Channel" in den USA, für den auch der erste Teil bereits produziert wurde, seine Weltpremiere.

Der erste Teil hatte dort bei der Erstausstrahlung 1,4 Millionen Zuschauer. Bei der Wiederholung waren es bereits 1,9 Millionen. 2,1 Millionen sahen bei der dritten Aufführung zu. Dafür gibt es keinerlei nachvollziehbaren Grund. Die Geschichte - von Tornados aufgewirbelte Haie greifen die Menschheit aus der Luft an - ist schlicht und einfach bekloppt. Die von vielen vermutete Ursache des Zuschauererfolgs: Twitter. Unzählige Zuschauer hatten dort bei der Premiere ihre Fassungslosigkeit über das Gesehene geäußert und "Sharknado" wurde so zum Hashtag-Trend.

Auch in der "schleFaZ"-Rubrik bei Tele 5 lief "Sharknado" mit großem Erfolg. Deshalb bekommt die Welt nun logischerweise einen Teil 2, morgen auch auf SyFy in Deutschland zu sehen. Da droht eine ganz neue Art Filmuniversum zu wachsen, eine Art "schleFaZversum". Oder so.

Verstehen kann ich es nicht. Aber der Faszination Sharknado kann sich niemand so ganz entziehen...



#Sharknado2 - der aktuelle Stand auf Twitter:

Kommentare