Die Evolution des Fußball-WM Fernsehers. 2018 in UHD - TV ?

Grafik: Idealo.de
Haben Sie auch die Spiele der WM 2014 in Brasilien auf einem relativ neuen Fernseher mit großem Bildschirm in HDTV gesehen? Einfach toll. Zu Sport-Höhepunkten wie Fußball-Weltmeisterschaften wird natürlich neben Stadien auch in TV-Übertragungstechnik und Kameras investiert- alles neu und vom Feinsten.

Für die Hersteller von Fernsehgeräten sind in diesem WM-Jahr die Hoffnungen auf Absatzbelebung wohl nicht in Erfüllung gegangen. So meldet Expert zum Beispiel weiterhin Absatzflaute für Fernseher.
Aber der eine oder andere wird schon zugeschlagen haben bei den tollen neuen Flachbild-Träumen.

Die Preissuchmaschine Idealo hat dazu eine sehr schöne Infografik in Umlauf gegeben (siehe oben).
Wir lernen daraus:

- der WM-Fernseher 2006 ist: durchschnittlich 37 Zoll groß und hat eine HD ready-Auflösung. Nur zehn Prozent sind bereits mit Full HD ausgestattet.

- der WM-Fernseher 2010 ist: durchschnittlich bereits 41 Zoll groß und hat Full HD-Auflösung. Schon sieben Prozent können 3D.

- der WM-Fernseher 2014 ist: durchschnittlich auf 49 Zoll gewachsen, hat Full HD-Auflösung und kann 3D. 4K-Fernseher sind langsam im Kommen: Sieben Prozent interessierten sich für die neueste TV-Generation.

Und der WM-Fernseher 2018? Vielleicht sogar noch mehr als 4K UHD-TV ? Curved ? 70.. 80... oder gar 100 Zoll? Die Grafik zeigt auch, wie schnell die Technik vorankommt. Es bleibt spannend. Auf ins Viertelfinale!

Kommentare

Aktuell meist gelesen: