Weltpremiere: Sky live UHD-TV-Test bei Bayern München-Werder Bremen

Foto: Sky
Nur ein Test- aber der war erfolgreich: Erstmals weltweit wurde ein Fußballspiel live in Ultra HD über Satellit ausgestrahlt. Mit 50 Bildern/Sekunde (50fps), enkodiert mit dem neuen Standard HEVC (High Efficiency Video Coding) kamen die Bilder in der Unterföhringer Sky-Zentrale an. Insgesamt lieferten sechs 4K-Kameras, kombiniert mit weiteren vier HD-Kameras, die im Übertragungswagen auf Ultra HD hochkonvertiert wurden die sieben Tore und den Sieg der Bayern live via Satellit in einer Auflösung von 2160p auf mehrere Ultra HD-Fernseher in München.

Brian Sullivan, CEO von Sky Deutschland: "Wir haben ein gesamtes Bundesliga Spiel live in einem echten End-to-End Test der kompletten Ultra HD-Produktionskette erfolgreich ausgestrahlt. Damit wird klar, dass der Tag näher rückt, an dem es möglich ist, eine hochqualitative Ultra HD Live-Sportproduktion in die Wohnzimmer der Konsumenten zu bringen. Es müssen noch einige Dinge erledigt werden, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir als Innovationsführer auf einem sehr guten Weg sind, das Seherlebnis gemeinsam mit unseren Partnern zu revolutionieren."

Die Übertragung wurde mit Unterstützung der DFL (Deutsche Fußball Liga), ihrer Produktionstochter Sportcast sowie den Technologiepartnern Topvision (Sportproduktion), MTI Teleport München GmbH (Contribution Link), SES Platform Services GmbH (Playout Center), Fraunhofer HHI/Rohde & Schwarz (HEVC Enkodierung 1. Halbzeit), Elemental (HEVC Enkodierung 2. Halbzeit), SES Astra (Uplink), Technicolor (UHD HEVC Receiver), ViXS (UHD Chipset) und Samsung (UHD Displays) erfolgreich umgesetzt. Im Übertragungswagen kam zudem Technik von Vizrt (4K-Grafiken), EVS (UHD Server, Zeitlupen) und Quantel (UHD Server, Highlight-Schleifen) zum Einsatz.

Kommentare