Weltgeschichte online - Mediakraft bringt British Pathé - Archiv auf YouTube

Screenshot: youtube.com

1896 gründeten Charles, Émile, Théophile und Jacques Pathé in Paris ihre Société Pathé Frères. Die vier Brüder legten je 8000 Francs aus ihren Ersparnissen zusammen, um mit der Firma phonographische Geräte zu verkaufen. Nachdem Pathé 1902 die Rechte auf Patente der Brüder Lumière erhalten hatte, entwickelten sie eine Studiokamera und stellten ein Inventar an Filmausrüstungen zusammen.

Das Pathé Archiv entstand aus den von Charles Pathé gegründeten "Pathé News", die ab 1910 Wochenschauen für Kinos mit kurzen Nachrichtenüberblicken aus dem Weltgeschehen produzierten. Später gingen die Rechte an eine britische Filmgesellschaft, auch Warner oder EMI waren mal Eigentümer. Seit 2009 ist "British Pathé" mit seinem einmaligen Archiv wieder eigenständig.

Einmalig im Bereich Online-Video ist wohl auch das Projekt, das dieser Tage an die Öffentlichkeit ging. Gemeinsam wollen Mediakraft Networks und British Pathé fast das komplette Archiv auf Youtube zum Abruf zur Verfügung stellen. Roger Felber, CEO von British Pathé dazu: “Unser Unternehmen hat sich schon immer verpflichtet gefühlt, Menschen mit Videos zu informieren. Doch Zeiten ändern sich. Deshalb suchen wir nach neuen Wegen unsere Inhalte zu verbreiten. Mit YouTube als größter Video-Plattform und Mediakraft als professionellem Partner an unserer Seite haben wir die bestmöglichen Bedinungen, um unser Archiv und unser Erbe als Pionier des Bewegtbildzeitalters für kommenden Generationen zu erhalten.”



Das Pathé-Archiv beinhaltet etwa 85.000 historische Videos, darunter Bilder von einigen der bedeutendsten Momente der modernen Geschichte. Darunter sind seltene Aufnahmen von beiden Weltkriegen, der Titanic, Muhammed Ali genauso wie vom “Wunder von Bern” oder einem jugendlichen Arnold Schwarzenegger. Ein lebendiges Bild längst vergangener Zeiten, bahnbrechender technischer Erfindungen und dem alltäglichen Leben zwischen 1910 und 1976.



Mit seiner Erfahrung und seinem Wissen bei der Verbreitung und Verarbeitung von Videoinhalten auf YouTube werde Mediakraft die Inhalte von British Pathé einem weltweiten Publikum zugänglich machen, so Spartacus Olsson, CEO von Mediakraft Networks. “Das Archiv von British Pathé mit seinen zehntausenden von Videos ist tatsächlich eine Schatztruhe des 20. Jahrhunderts. Wir sind uns sicher, dass heutige und zukünftige Generationen in unfassbarer Weise von der Vergangenheit lernen können. Es ist eine Ehre für unser Netzwerk, dass wir dieses wahrhaft einzigartige Archiv gemeinsam mit British Pathé für eine neue Generation von Zuschauern im Internet öffnen können.”

Mit neuen, zusätzlichen Programmen würden Mediakraft und British Pathé die Videos in einen zeitgenössischen Kontext stellen, der den Seh- und Informationsgewohnheiten eines modernen Publikums entspräche.

Anna Gayner, Manager UK Newspartnerships bei YouTube dazu: “Mit großer Freude unterstützen wir die Verbreitung dieser historisch wertvollen Videos an die mehr als eine Milliarde YouTube-Nutzer. Es ist großartig, dass sich hier drei Firmen gefunden haben, die sich als Vorreiter in der Geschichte von Video erwiesen haben. Diese Aktion ist ein wichtiger Schritt dazu, das audiovisuelle Archiv der Menschheitsgeschichte aufzubauen”.

Eines steht auf jeden Fall fest: Bisher warteten diese Aufnahmen im Archiv-Keller auf Interessenten. In vielen Fällen sicher vergeblich. Jedesmal, wenn die "Titanic" jetzt auf dem YouTube-Kanal von British Pathé  wieder ausläuft, läuft davor die Werbung. Die neuen, noch größtenteils ungenutzten Möglichkeiten von YouTube und dem neuen Fernsehen im Netz- British Pathé und Mediakraft haben sie verstanden.

Kommentare

Aktuell meist gelesen: