Youtube Live on Air: Technischer Fehler oder Revolution?

Was ist da los? Heute morgen machte die Meldung die Runde: "Youtube-Livestreams jetzt für alle Nutzer möglich". Wie? Was? In Deutschland?? Youtube Live gibt es zwar schon drei Jahre- aber auf Grund der, nett gesagt, weltweit einzigartigen deutschen Mediengesetzgebung- bei uns eigentlich nicht. Genauer gesagt, gab es immer wieder Gerüchte, einige auserwählte Youtube-Partner hätten die Freigabe für die Funktion. Eine deutsche Live-Produktion außer den "Hangouts" habe ich aber noch nicht gesehen.

Die Youtube-Seite für die Live-Angebote fand man zwar auch hier- aber wenn ein Video mit der Beschreibung "Jetzt Live" angeklickt wurde, kam in der Regel die Meldung "Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar." Sogar Live-Produktvorstellungen von Google aus Kalifornien gab es nur per Proxy ins deutsche Haus...

Bald darauf kam dann auch die übliche Einschränkung: Deutsche müssen, wie mittlerweile fast üblich, draußen bleiben. YouTube Live-Streams können nicht in Deutschland empfangen werden. So meldet es weiterhin der Google Support.

In meinem Youtube-Kanal dagegen könnte ich einen Livestream starten. Alles da- sogar auf deutsch:

Screenshot: Youtube
WTF? Was soll das? Technisches Equipment zum Ausprobieren ist nicht greifbar. Also einfach nachgucken: Wenn alle es können, werden es gleich einige machen.
Kein Deutscher live auf Youtube Live. Aber das Angebot scheint größer als zuletzt. Sogar unter hochkritischen Themen wie "Live-Music" oder "Live-Sports" erscheinen Angebote.

Klick- und Tadaa!! es läuft. Ohne jeden Proxy, einfach so.

Sagenhafte Sachen sind da zu sehen...
Wo liegt eigentlich Växjö? Ach ja, Schweden. Da gibt es einen Offenen Kanal, der überträgt Eiskunstlaufen- recht professionell, mit mehreren Kameras:

Screenshot: Youtube
Sehr schön. Dann kommt die Pause. Wie in allen Eishallen läuft fetzige Popmusik.... Schnell weg da. Wie ich die Gema kenne, leitet sie daraus, dass ich jetzt vom offenen Kanal Växjö Hallen-Hintergrundmusik aus Schweden höre, einen Gebühren-Anspruch ab.
Also was anderes. Wie wär's mit Live-Fußball aus Indonesien?

Screenshot: Youtube
Uii... Da steht: 1.896 Nutzer sehen gerade zu. Wer für mehr als 500 in Deutschland livestreamt braucht doch aber eine Lizenz? Ob die indonesischen Fußballer sich nicht vorher erkundigt haben? Schnell weiter nach Hongkong. Da gibt's ein großes Event, gesponsert von einem auch bei uns gut bekannten recht alkoholhaltigen Getränk:

Screenshot: Youtube

Auweia. Nicht nur, dass mehr als 500 zugucken und es ein Musik-Event ist. Alle Moderatoren müssen sehr schön gemixte Drinks in der Hand halten. Zum Glück kann ich kein chinesisch, aber fünf Minuten zugucken haben gereicht um alle deutschen Mediengesetze, wie Werbung zu gestalten sei, zu pulverisieren....

Vielleicht war es ja nur ein technischer Fehler und schon morgen ist die Welt zwischen Küstenwachten und Bergdoktoren wieder heil und in Ordnung. Vielleicht klopft aber vor dem Weihnachtsmann die Medien-Globalisierung an deutsche Türen.

Für alle an Medien interessierten: Schnell mal gucken bevor es wieder weg ist. Es ist ein Blick in die Zukunft, die anderswo längst banale Normalität ist. Selbst in Russland ist derzeit Youtube Live übrigens ohne Einschränkung nutzbar...

Fortsetzung folgt.

Kommentare

Aktuell meist gelesen: